Artikel-Filter
HMI
CES
Akkreditieren Sie sich hier zu den kommenden PREVIEWs

Die Zukunft tickt digital

Erste Lernfabrik 4.0 in Hessen gestartet

Rittal - Als erste Schule in Hessen haben die Gewerblichen Schulen Dillenburg (GSD) eine sogenannte CP Factory, eine universelle Industrie 4.0- Lernfabrik, in Betrieb genommen. Künftig lernen Auszubildende hier Industrie 4.0 direkt an der Maschine. Mit der Spende von Prof. Dr. Friedhelm Loh konnte die Anlage für den Neubau der Berufsschule angeschafft werden. Damit unterstützt der Unternehmer nicht nur den technischen Nachwuchs, sondern auch den Wirtschaftsstandort Mittelhessen. Denn die Zukunft tickt digital.

Tablet statt Knöpfchen: Den Startschuss für die brandneue Smart Factory in den Gewerblichen Schulen Dillenburg gaben Prof. Dr. Friedhelm Loh und Wolfgang Schuster, Landrat des Lahn-Dill-Kreises, ganz zeitgemäß per Touchscreen. Und es dauerte keine Sekunde, da waren ihre „Aufträge“ an die Lernfabrik 4.0 übermittelt. Ab diesem Zeitpunkt gilt es die Maschine zu überwachen und zu steuern – durch den gesamten Prozess bis das Produkt fertiggestellt ist. Ein typischer Vorgang in der Welt der Industrie 4.0 und jetzt auch an der Berufsschule.

Dillenburg als 4.0-Kompetenzzentrum

Mit der sogenannten Lernfabrik 4.0 werden künftig die Fachkräfte für Industrie 4.0 in der Berufsschule ausgebildet. Das sei nicht nur eine Investition in die Zukunft der Unternehmen und der Region, sondern auch für die Menschen, so Prof. Friedhelm Loh bei der feierlichen Inbetriebnahme: „Die Kombination aus Praxis und Lehre ist die Grundlage für eine Zukunft von Industrie und Handwerk.“

Die neue Anlage in Dillenburg ist die erste in Hessen. Sie simuliert die reale Welt der Produktion. Auszubildende und Studierende können somit an den Gewerblichen Schulen Dillenburg praxisnah an der Maschine arbeiten und echte Projekt realisieren – ein Schlüsselbaustein in der zukünftigen Ausrichtung der Schule als regionales Kompetenzzentrum für die Industrie 4.0.

Kein Arbeitsplatz ohne Bildschirm

Insbesondere vor dem Hintergrund des internationalen Wettbewerbs sollen Smart Factories zukünftig an deutschen Berufsschulen eine wichtige Säule guter Bildung sein, so Prof. Loh: „Neue Technologien, Lernmethoden und Möglichkeiten zum Üben und Lernen gehören dazu.“ Entscheidend sei aber weiterhin der Lehrkörper: „Die Qualifikationen müssen permanent steigen. Die Lehrer sind an erster Stelle herausgefordert, das zu lernen, was sie ihren Schülern weitergeben.“

Dabei sei das Thema nicht gerade einfach – die zunehmende Vernetzung von Prozessen, Maschinen und Menschen fordere von Facharbeitern enorme Kompetenzen: „Kein Arbeitsplatz in einem neuen Unternehmen wird nicht mit einem Bildschirm konfrontiert. Die Vernetzung und Digitalisierung besteht nicht aus statischen Techniken, die man erlernt und beherrscht. Vielmehr geht es um eine lebende, stetig sich verändernde und herausfordernde Technologie.“ Darauf müsse man sich einstellen und umstellen.

Schule und Industrie Hand in Hand

Deutschland habe dafür die besten Voraussetzungen, die andere Länder schon lange beneideten: „Deutschland ist das einzige Land, das Theorie und Praxis bereits heute in Ausbildung und Studium eng verzahnt. Bildungssystem und Industrie müssen trotzdem noch weiter zusammen-wachsen. Auf unser Bildungssystem können wir stolz sein, wir müssen es aber auch nutzen – und immer besser machen. Ohne gute zukunftsorientierte Ausbildung gibt es keine erfolgreiche Industrie und kein erfolgreiches Handwerk.“

Pressekontakt
Rittal GmbH & Co. KG
Unternehmenskommunikation
Auf dem Stützelberg
D-35745 Herborn

Leiterin Unternehmenskommunikation
Regina Wiechens-Schwake
Telefon: +49 (0) 2772 505-2527
E-Mail: wiechens-schwake.r@rittal.de



Download

Mit einer Spende von Prof. Dr. Friedhelm Loh (Mitte) konnte die CP Factory, eine universelle Industrie 4.0-Lernfabrik, für die Gewerblichen Schulen in Dillenburg angeschafft werden.
Quelle: Rittal GmbH & Co. KG
Download

Auch Landrat Wolfgang Schuster (links) ist stolz, dass Hessens erste Lernfabrik 4.0 im Lahn-Dill-Kreis steht.
Quelle: Rittal GmbH & Co. KG
ANZEIGE
ANZEIGE


Ausgezeichneter Sensor: Strom berührungslos messen

Freiburger Mikrosystemtechniker erhält FAIM-Förderpreis
Uni Freiburg - Lukas Klar gewinnt für sein im Rahmen einer Masterarbeit mit dem Titel „Entwicklung eines berührungslosen Strommessgerätes mit integrierter Lageerkennung“ neu entwickeltes Messverfahren den ...



Blödsinniger geht es kaum noch

Fake-News-Generator für jeden Spinner
PREVIEW online - Eigentlich ist die dynamisch wachsende Zahl von Fake-News – die die öffentliche Meinung tendenziell lenken und beeinflussen sollen – jetzt schon ein Riesenärger. Nun toppt das Start-up OpenAI aus San ...



Lieferant der Leuchtenhersteller nutzt Licht zur Miete

Mietkonzept klar im Vorteil
Deutsche Lichtmiete - BWF Profiles beliefert alle namhaften Leuchtenhersteller mit Kunststoffprofilen, -platten und -rohren. Bei der Beleuchtung des eigenen Produktionsstandorts in Offingen setzt das ...



Sicherheitslücke in WhatsApp

Nutzer müssen selbst Eingreifen
ESET - Eine Sicherheitslücke im beliebten WhatsApp stellt eine Gefahr für alle Nutzer dar, ob iOS, Android, Tizen oder Windows Phone. Unbefugte können über die Schwachstelle (CVE-2019-3568) Fernzugriff auf das ...



Nach Meltdown und Spectre:

TU Graz-Forscher entdecken neue Sicherheitslücken
TU Graz - ZombieLoad und Store-to-Leak Forwarding rütteln an der Sicherheit von Computerprozessoren der Firma Intel. Die im vergangenen Jahr entwickelten Patches helfen nicht – neue Updates und Sicherheitslösungen ...



Für die Mobilität von morgen

Technologiepark IN-Campus für Audi und Ingolstadtregion
AUDI - Das Kürzel „IN“ steht für Innovation: Mit dem IN-Campus haben die AUDI AG und die Stadt Ingolstadt eine strategische Investition auf den Weg gebracht. Gemeinsam wird das Gelände einer ehemaligen ...



ANZEIGE
Presse-Mitteilungen   RSS-Feed
ANZEIGE
About
PREVIEW online ist ein multimediales News-Portal für technisch Interessierte.
Ohne langes Suchen und Site-hopping finden Sie hier gewünschte Informationen. Mit einem Blick sehen Sie auf PREVIEW online sofort, welche Medien zu den jeweiligen Themen vorhanden sind. Eine optimale Kombination aus Kategorien, Schlagwort- und Volltextsuche erleichtert Ihnen das Finden gewünschter Informationen erheblich. Wenn Sie Wichtiges über Themen, Unternehmen, News, die Sie interessieren, nicht verpassen möchten, abonnieren Sie sich unseren NEWS-Allert.
Alle Infos sind nur 1 Klick entfernt - das ist PREVIEW online.
IMPRESSUM / DATENSCHUTZ