Artikel-Filter
IFA
MEDICA
Akkreditieren Sie sich hier zu den kommenden PREVIEWs

SIEAERO – nächste Generation der Freileitungsinspektion

Drohnen und KI für Service von Übertragungsleitungen

Siemens - Bei der European Utility Week 2018 in Wien stellt Siemens "SIEAERO", ein neues Servicekonzept für die Inspektion von Freileitungen, vor. Erstmals werden künstliche Intelligenz und unbemannte Luftfahrzeuge – UAVs – mit einer großen Reichweite zur Inspektion von Übertragungsleitungen genutzt und setzen neue Maßstäbe. Mithilfe von künstlicher Intelligenz und maschinellem Lernen speichert, verwaltet und analysiert die intelligente SIEAERO-Analysesoftware alle Daten in einem integrierten Softwaresystem. Das einzigartige hochauflösende SIEAERO-Multisensor-System ermöglicht die Aufzeichnung sämtlicher benötigten Daten mit nur einem Flug, was eine deutliche Reduzierung der erforderlichen Flüge und des Inspektionsaufwands zur Folge hat. Was den SIEAERO-Service von einer konventionellen Freileitungsinspektion unterscheidet, sind die vollständige Automatisierung sowie die höhere Geschwindigkeit und Genauigkeit. Der SIEAERO-Service für die Freileitungsinspektion ist das Ergebnis einer 2016 begonnenen engen Entwicklungszusammenarbeit zwischen Siemens und den deutschen und österreichischen Übertragungsnetzbetreibern (TSO) TenneT und APG. Gemeinsam mit den beiden Übertragungsnetzbetreibern hat Siemens Testfälle bearbeitet und ein umfassendes Inspektionskonzept validiert.

„Mit SIEAERO definieren wir die Freileitungsinspektion neu und setzen durch die Digitalisierung neue Maßstäbe bei den Services für unsere Kunden“, sagt Mirko Düsel, CEO Transmission Solutions der Siemens-Division Energy Management. „Sämtliche Schritte, von der Planung und Durchführung der Inspektionsflüge über die Verwaltung und Analyse der gesammelten Daten bis zur Berichterstellung und Langzeitarchivierung der Daten, werden mit SIEAERO kosteneffizienter – von den präzisieren und schnelleren Ergebnissen ganz zu schweigen.“

Die Freileitungsinspektion ist ein Milliarden-Euro-Geschäft. Allein in Nordamerika und Europa hat das Freileitungsnetz zur Stromversorgung von Haushalten und Industrieanlagen eine Länge von mehr als 200.000 Kilometern. Diese kritische Infrastruktur muss regelmäßig einer Inspektion unterzogen werden, um Störungen zu verhindern. Derzeit inspizieren die Übertragungsnetzbetreiber ihre Stromleitungen mindestens einmal jährlich per Hubschrauber. Siemens hat in enger Zusammenarbeit mit Kunden das Servicekonzept SIEAERO entwickelt und trägt mit einer Reihe von Innovationen zur Verbesserung der heutigen Praxis zur Inspektion von Übertragungsleitungen bei.

SIEAERO setzt bei der Durchführung der Flüge auf den CAMCOPTER® S-100, ein hoch leistungsfähiges unbemanntes Luftfahrzeug mit großer Reichweite, das auch außer Sichtweite eingesetzt werden kann und eine hohe Nutzlastkapazität aufweist. Der CAMCOPTER® S-100 trägt das High-End-Multisensor-System, das eigens für die komplexen Anforderungen bei der Inspektion von Freileitungen entwickelt wurde. Da alle benötigten Sensoren und Kameras in einem Multisensor-System zusammengefasst sind, können alle relevanten Inspektionsdaten in einem Durchgang erfasst werden. Das macht SIEAERO wesentlich schneller und kosteneffizienter als vergleichbare, konventionelle Services.

Die Verarbeitung der großen Mengen von Multisensor-Daten, die während der Flüge anfallen, übernimmt die intelligente SIEAERO-Datenanalysesoftware. Diese Software, die ebenfalls von Siemens entwickelt wurde, ermöglicht mittels künstlicher Intelligenz und "Deep Learning" die automatische Erkennung und Bewertung von Fehlern und Problemen entlang von Freileitungen. Die Dokumentation der gesamten Leitungen sowie die relevanten Feststellungen und Ergebnisse lassen sich direkt in die vorhandenen Anlagenmanagementsysteme der Kunden integrieren und dienen als Grundlage für Trendbeobachtung und vorbeugende Wartung.

SIEAERO verkürzt nicht nur die Dauer der Flugdurchführung und Datenanalyse von Wochen oder Monaten auf wenige Tage, sondern liefert mit Sensoren, die den Industriestandard weit übertreffen, auch genauere Ergebnisse. So haben die für SIEAERO verwendeten 3D-LIDAR-Sensoren eine Auflösung von 120 Punkten pro Quadratmeter, während der Industriestandard bei rund 30 Punkten pro Quadratmeter liegt. Mit einer größeren Zahl von Sensordaten aber steigt gleichzeitig die Genauigkeit von Analysen und Ergebnissen. Hinzu kommt, dass SIEAERO mit fünf Kameras mit jeweils 100 Megapixeln arbeitet, während die Mitbewerber in der Regel nur eine oder zwei Kameras und eine niedrigere Auflösung verwenden. Darüber hinaus umfasst das SIEAERO-Multisensorsystem auch Infrarot- und Koronasensoren.

Die Schiebel-Unternehmensgruppe mit Sitz in Wien liefert die CAMCOPTER® S-100. Ihre Einbindung in die Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten stellt zudem sicher, dass spezifische Anforderungen erfüllt werden können. SIEAERO nutzt CAMCOPTER® S-100, die Sensoren mit einem Gesamtgewicht von bis zu 50 Kilogramm aufnehmen und über eine Reichweite von bis zu 200 Kilometern verfügen. Als Partner von Siemens wird Lufthansa Aerial Services weltweit die Durchführung der SIEAERO-Inspektionsflüge mit unbemannten Luftfahrzeugen übernehmen. Derzeit ist es in den meisten Ländern untersagt, UAVs außerhalb der Sichtweite einzusetzen. Sobald die nationalen Regelungen es zulassen, wird SIEAERO mit CAMCOPTER® S-100. eingesetzt. Für den Einsatz mit Hubschraubern ist SIEAERO ab März 2019 verfügbar.


Die Presseunterlagen zur EUW 2018 finden Sie unter

www.siemens.com/presse/euw2018

PREVIEW onlinePressekontakt
Siemens AG
Division Energy Management
Frau Sabrina Martin
Freyeslebenstr. 1
91058 Erlangen

Tel: +49 (9131) 7-37168
Sabrina(punkt)martin(at)siemens(punkt)com



Download

Siemens hat "SIEAERO", ein neues Servicekonzept für die Inspektion von Freileitungen, vorgestellt. Erstmals werden künstliche Intelligenz und unbemannte Luftfahrzeuge – UAVs – mit einer großen Reichweite zur Inspektion von Übertragungsleitungen genutzt. Das unbemannte Luftfahrzeug (UAV) trägt das High-End-Multisensor-System, das eigens für die komplexen Anforderungen bei der Inspektion von Freileitungen entwickelt wurde. Das einzigartige hochauflösende SIEAERO-Multisensor-System ermöglicht die Aufzeichnung sämtlicher benötigten Daten mit nur einem Flug. SIEAERO verkürzt nicht nur die Dauer der Flugdurchführung und Datenanalyse von Wochen oder Monaten auf wenige Tage, sondern liefert mit Sensoren, die den Industriestandard weit übertreffen, auch genauere Ergebnisse.
Quelle: www.siemens.com/presse
Download

Siemens hat "SIEAERO", ein neues Servicekonzept für die Inspektion von Freileitungen, vorgestellt. Erstmals werden künstliche Intelligenz und unbemannte Luftfahrzeuge – UAVs – mit einer großen Reichweite zur Inspektion von Übertragungsleitungen genutzt. Das unbemannte Luftfahrzeug (UAV) trägt das High-End-Multisensor-System, das eigens für die komplexen Anforderungen bei der Inspektion von Freileitungen entwickelt wurde. Das einzigartige hochauflösende SIEAERO-Multisensor-System ermöglicht die Aufzeichnung sämtlicher benötigten Daten mit nur einem Flug. SIEAERO verkürzt nicht nur die Dauer der Flugdurchführung und Datenanalyse von Wochen oder Monaten auf wenige Tage, sondern liefert mit Sensoren, die den Industriestandard weit übertreffen, auch genauere Ergebnisse.
Quelle: www.siemens.com/presse
Download

Siemens hat "SIEAERO", ein neues Servicekonzept für die Inspektion von Freileitungen, vorgestellt. Erstmals werden künstliche Intelligenz und unbemannte Luftfahrzeuge – UAVs – mit einer großen Reichweite zur Inspektion von Übertragungsleitungen genutzt. Das unbemannte Luftfahrzeug (UAV) trägt das High-End-Multisensor-System, das eigens für die komplexen Anforderungen bei der Inspektion von Freileitungen entwickelt wurde. Das einzigartige hochauflösende SIEAERO-Multisensor-System ermöglicht die Aufzeichnung sämtlicher benötigten Daten mit nur einem Flug. SIEAERO verkürzt nicht nur die Dauer der Flugdurchführung und Datenanalyse von Wochen oder Monaten auf wenige Tage, sondern liefert mit Sensoren, die den Industriestandard weit übertreffen, auch genauere Ergebnisse.
Quelle: www.siemens.com/presse
Download

Siemens hat "SIEAERO", ein neues Servicekonzept für die Inspektion von Freileitungen, vorgestellt. Erstmals werden künstliche Intelligenz und unbemannte Luftfahrzeuge – UAVs – mit einer großen Reichweite zur Inspektion von Übertragungsleitungen genutzt. Das unbemannte Luftfahrzeug (UAV) trägt das High-End-Multisensor-System, das eigens für die komplexen Anforderungen bei der Inspektion von Freileitungen entwickelt wurde. Das einzigartige hochauflösende SIEAERO-Multisensor-System ermöglicht die Aufzeichnung sämtlicher benötigten Daten mit nur einem Flug. SIEAERO verkürzt nicht nur die Dauer der Flugdurchführung und Datenanalyse von Wochen oder Monaten auf wenige Tage, sondern liefert mit Sensoren, die den Industriestandard weit übertreffen, auch genauere Ergebnisse.
Quelle: www.siemens.com/presse
ANZEIGE
ANZEIGE


AR und KI erobern Shopping-Welt

RommAR hebt Kauferlebnis auf neues Level
- PREVIEW online - Wer Möbel online kauft, rätselt oft, wie sich der neue Stuhl oder das Sofa in der Wohnung wohl machen. Die perfekte Lösung auf dieses Problem bietet die Software „RoomAR“ „Es geht hier um ...



Digitale Gesellschaft - Open Knowledge

Ringvorlesung für jedermann
- In einer vernetzten, digitalen Gesellschaft ist ein freier und unbeschränkter Zugang zu Wissen und Information zu jeder Zeit an jedem Ort möglich geworden. Die Forderung nach Offenheit – Openness ist in ...



Erstmals UHD im Kabel-Free-TV

Telekom erweitert Senderangebot
DTAG - Mit „Insight TV UHD“ nimmt die Telekom als erster Kabelnetzbetreiber in Deutschland einen frei empfangbaren UHD-Sender in ihr Portfolio auf. Das Programm bietet Action und Extremsport, Abenteuer ...



Osram-Laser bringt Autonomes Fahren einen Schritt näher

Osram erweitert sein Portfolio für LiDAR-Anwendungen
Osram - LiDAR-Systeme sind ein zentraler Bestandteil von Fahrerassistenzsystemen wie Spurhalte- oder Notbremsassistenten in autonomen oder teilautonomen Fahrzeugen. Mittels einer Laufzeitmessung wird die ...



Bund fördert Campus für Hightech-Gründungen bei DESY

Zentrum für Life Science, Bio- und Nanotechnologie
DESY - Der Haushaltsausschuss des Bundestages hat in seiner Bereinigungssitzung am 8.November 2018 die Einrichtung eines Start-up-Inkubators in unmittelbarer Nachbarschaft des DESY-Forschungscampus im ...



Sichere Datenübertragung zwischen Zügen mit 5G

DLR-Forscher testen System für Zug-zu-Zug-Kommunikation
DLR - Die neuen 5G (fünfte Generation) Mobilfunksysteme ermöglichen eine zuverlässige, sichere und drahtlose Datenübertragung. Damit wird im Schienenverkehr das virtuelle Kuppeln, das heißt das ...



Erneut Sieger:

Phoenix Contact ist Werkzeugbau des Jahres 2018
Fraunhofer IPT - Wie schon vor zwei Jahren hat es der interne Werkzeugbau der Phoenix Contact GmbH & Co. KG wieder nach ganz oben auf das Siegertreppchen geschafft: Das Unternehmen aus Blomberg in ...



Digital unterstützte Autobahn

Sicheres, vernetztes Fahren - Besserer Verkehrsfluss
fortiss - Sensordaten von der Autobahn in Echtzeit - diesen Meilenstein hat fortiss gemeinsam mit Industriepartnern auf dem Digitalen Testfeld Autobahn auf der A9 am Abschnitt München-Garching erreicht. ...



ANZEIGE
Presse-Mitteilungen   RSS-Feed
ANZEIGE
About
PREVIEW online ist ein multimediales News-Portal für technisch Interessierte.
Ohne langes Suchen und Site-hopping finden Sie hier gewünschte Informationen. Mit einem Blick sehen Sie auf PREVIEW online sofort, welche Medien zu den jeweiligen Themen vorhanden sind. Eine optimale Kombination aus Kategorien, Schlagwort- und Volltextsuche erleichtert Ihnen das Finden gewünschter Informationen erheblich. Wenn Sie Wichtiges über Themen, Unternehmen, News, die Sie interessieren, nicht verpassen möchten, abonnieren Sie sich unseren NEWS-Allert.
Alle Infos sind nur 1 Klick entfernt - das ist PREVIEW online.
IMPRESSUM / DATENSCHUTZ