Artikel-Filter
HMI
L+B
Akkreditieren Sie sich hier zu den kommenden PREVIEWs

Aus Daten-Tsunami Neu-Geschäfte machen in Echtzeit

Premiere: Neue Generation der Daten-Virtualisierung

PREVIEW online - Gigantische Datenmengen in Echtzeit analysieren? Dazu ist keine Magie notwendig, sondern Daten-Virtualisierung. Ein Unternehmen, das diese komplexe Aufgabe meisterhaft beherrscht, ist das 2011 gegründete dataWerks. Klaus Lindinger, Digital Innovation Officer bei dem in Frankfurt ansässigen Hightech-Unternehmen, erklärte der faszinierten Fachpresse auf der DIGITAL BUSINESS PREVIEW wie sie Daten-Virtualisierung in den vier weltgrößten Freizeitparks implementiert haben. Die neue Generation der Daten-Virtualisierung analysiert rund 500 Millionen Datensätze pro Tag: “Wenn wir Datenanalyse machen, gehen wir an die Quelle der Informationen und legen darüber ein Raster”. Die rund 150 000 Tagesgäste der Freizeitparks werden mit RFID-Armbändern (Wearables) ausgestattet. Auch alle Souvenirs, das Wetter sowie jede Minute in der Schlange vor den Attraktionen werden über Sensoren erfasst. Mit einer Analyse der riesigen Datenmenge ist es möglich, blitzschnell Entscheidungen zu treffen. Probleme der Besucher können so in Echtzeit gelöst werden – zum Beispiel, wenn vor Attraktionen zu lange Wartezeiten auftreten oder Kinder vermisst werden.

WAS IST DATENVIRTUALISIERUNG?

Datenvirtualisierung ist ein Ansatz, der Daten aus mehreren Quellen in einer einzigen Ebene vereinheitlicht, sodass Anwendungen, Reporting-Tools und Endbenutzer auf die Daten zugreifen können, ohne dass Details über die ursprüngliche Quelle, deren Standort oder die Datenstrukturen erforderlich sind.

Diese Vereinheitlichung der Daten ist virtuell. Im Gegensatz zu „Extract Transform Load“-Prozessen (ETL) verbleibt die Mehrzahl der Daten an ihrem Platz und wird bei Bedarf direkt aus der Quelle abgefragt. Dies vermindert die Notwendigkeit riesiger Datenbewegungen und bringt den Endbenutzer den tatsächlichen Datenquellen näher. Dadurch werden die Anforderungen und Kosten von mehrstufigen Datenbewegungen und Transformationen umschifft.

Datenvirtualisierung ist schneller und flexibler als herkömmliche Datenintegration (DI) – sie benötigt keine Massenreplikation von Daten, keine neue Datenarchitektur und keine Massendatenspeicherung.

Die vereinheitlichte Datenanordnung dient als Abstraktionsschicht zum Erstellen von Daten-Mashups über Quellen und Formate hinweg. Sie liest und analysiert Daten aus mehreren Quellen – einschließlich strukturierter oder unstrukturierter sowie Web-basierten und Big-Data-Quellen – und stellt die Daten für integrierte Abfragen, Reporting und Analysen zur Verfügung.

Die Konsumenten der Daten brauchen kein tiefes Verständnis der komplexen Strukturen und unterschiedlichen Formate der Datenquellen, die dem Vorgang zugrunde liegen. Auf die bereitgestellten Daten kann über verschiedene Schnittstellen wie SQL, Web-Services, Data Dumps/CSV oder vorformatierte Berichte zugegriffen werden.

Unter "Audio-Download" finden Sie einen Mitschnitt des Vortrags von Klaus Lindinger, Digital Innovation Officer bei dataWerks, bei der DIGITAL BUSINESS PREVIEW am 29.1.2018 in Hamburg.

www.datawerks.com/de

Pressekontakt
PREVIEW online
Redaktion
Eckerkamp 139b
22391 Hamburg
Tel. +49-40-53 930 460
press(at)pre-view-online.com

Google+ Facebook Twitter XING Pinterest Blogger LinkedIn Bit.ly Delicious Email Print Addthis


Download

Klaus Lindinger, Digital Innovation Officer bei dem in Frankfurt/Main ansässigen Hightech-Unternehmen dataWerks, auf der DIGITAL BUSINESS PREVIEW
Quelle: PREVIEW
Download

Klaus Lindinger, Digital Innovation Officer bei dem in Frankfurt/Main ansässigen Hightech-Unternehmen dataWerks, auf der DIGITAL BUSINESS PREVIEW
Quelle: PREVIEW
Download

Klaus Lindinger, Digital Innovation Officer bei dem in Frankfurt/Main ansässigen Hightech-Unternehmen dataWerks, auf der DIGITAL BUSINESS PREVIEW
Quelle: PREVIEW
ANZEIGE
ANZEIGE


Digitale Gesellschaft - Open Knowledge

Ringvorlesung für jedermann
- In einer vernetzten, digitalen Gesellschaft ist ein freier und unbeschränkter Zugang zu Wissen und Information zu jeder Zeit an jedem Ort möglich geworden. Die Forderung nach Offenheit – Openness ist in ...



Erstmals UHD im Kabel-Free-TV

Telekom erweitert Senderangebot
DTAG - Mit „Insight TV UHD“ nimmt die Telekom als erster Kabelnetzbetreiber in Deutschland einen frei empfangbaren UHD-Sender in ihr Portfolio auf. Das Programm bietet Action und Extremsport, Abenteuer ...



Ericsson treibt 5G-Standardisierung

Neue Mobilfunk- und Netztechnik
Ericsson – Vertreter von Ericsson und anderer großer Telekommunikationsunternehmen trafen sich kürzlich, um in einer Arbeitsgruppe der International Telecommunication Union (ITU), der Internationalen ...



Deutschlands nachhaltigste Firmen

Die Nomininierungen stehen
Deutscher Nachhaltigkeitspreis - Die Finalisten des Deutschen Nachhaltigkeitspreises für Unternehmen stehen fest. Im zehnten Jahr würdigt die Auszeichnung Unternehmen, die in vorbildlicher Weise ...



Imagegewinn für Silicon Bavaria

München bewirbt sich um Web Summit
PREVIEW online - Der Web Summit, eine der international größten Digital-Konferenzen, zog 2017 mehr als 60.000 Teilnehmer nach Lissabon. Jetzt wird es den Veranstaltern hier zu eng. Denn der Summit will weiter wachsen. Ab ...



Ausgezeichneter DIGTAL BUSINESS PREVIEW-Teilnehmer

vr-on gewinnt den Innovationspreis-IT 2018
vr-on - Die vr-on GmbH (www.vr-on.com), ist weiter auf Erfolgskurs! Im Januar präsentierte die PREVIEW das 2016 gegründete, innovative Unternehmen, das seither stetig wächst. Jetzt hat vr-on den ...



Efail : Verschlüsselungsstandards für E-Mail gehackt

Verschlüsselung S/MIME und Standard Open PGP anfällig
RUB - Ein Forscherteam der Fachhochschule (FH) Münster, des Horst-Görtz-Instituts für IT-Sicherheit der Ruhr-Universität Bochum (RUB) und der Katholieke Universiteit Leuven hat gezeigt, dass die beiden ...



Globale Satelliten-Kommunikation im Taschenformat

Mit dem Garmin inReach Mini jederzeit sicher unterwegs
Garmin - Das neue inReach Mini ermöglicht es im Notfall, auch bei fehlendem Handyempfang, via Knopfdruck Kontakt mit dem 24/7 erreichbaren GEOS Notrufzentrum aufzunehmen. Darüber hinaus bietet die interaktive ...



Deutschlands Gründerhauptstadt ist Hamburg

Der Gründungsmonitor belegt es
PREVIEW online - Die Zahlen sprechen für sich: Nach dem Gründungsmonitor der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) ist Hamburg die Stadt mit den meisten Gründungen in Deutschland. Mit 253 Gründerinnen und Gründern auf je ...



ANZEIGE
Presse-Mitteilungen   RSS-Feed
ANZEIGE
About
PREVIEW online ist ein multimediales News-Portal für technisch Interessierte.
Ohne langes Suchen und Site-hopping finden Sie hier gewünschte Informationen. Mit einem Blick sehen Sie auf PREVIEW online sofort, welche Medien zu den jeweiligen Themen vorhanden sind. Eine optimale Kombination aus Kategorien, Schlagwort- und Volltextsuche erleichtert Ihnen das Finden gewünschter Informationen erheblich. Wenn Sie Wichtiges über Themen, Unternehmen, News, die Sie interessieren, nicht verpassen möchten, abonnieren Sie sich unseren NEWS-Allert.
Alle Infos sind nur 1 Klick entfernt - das ist PREVIEW online.
IMPRESSUM / Kontakt