Artikel-Filter
HMI
IFA

Schwebend zur nächsten Mobilitätsstufe

Ottobahn auf dem DEUTSCHEN INNOVATIONSGIPFEL

PREVIEW online - Im Kleinen funktioniert die Idee bereits, die die nächste Stufe der Mobilität erlebbar machen soll. Gemeinsam mit „Can Do Officer“ Marc Schindler konnte das PREVIEW online-Team die autonom fahrenden Gondeln testen, die bereits durch die Münchner Werkshalle schweben. Per App „gerufen“, setzen einen die selbstfahrenden und -steuernden Gondeln dort ab, wo der Fahrgast es wünscht. Angetrieben werden die Gondeln, die es in einer Fahrgast, einer Individual-Variante oder als Last-Gondel gibt, von einem kleinen Elektromotor. Dieser ist nur etwas stärker als ein Staubsauger. Kurzum: Ein ambitioniertes, technologisch neues Verkehrskonzept, das sicherer, zuverlässiger, günstiger und umweltfreundlicher ist, als bisherige. Eine völlig neue Mobilitätst-Generation, die auf dem 14. DEUTSCHEN INNOVATIONSGIPFEL am 10. März in München vorgestellt wird.

Der „Can Do Officer“ Marc Schindler, eigentlich Auto-Mann – arbeitete bei Audi und einem Auto-Zulieferer – und sein Team haben ein neues technologisches Konzept entwickelt. Da Autos „eigentlich schon eine sterbende Technologie“ seien, haben sie ein Verkehrskonzept erdacht, das „nahezu keinen neuen Platz benötigt“. Denn die Gondeln hängen in fünf bis zehn Meter Höhe an Gleisen. Diese können neben Autobahnen, über Eisenbahnschienen oder an Straßenlaternen verlaufen. Da die Gondeln KI-unterstützt werden und Schwarm-Intelligenz beherrschen, könnten in Stoßzeiten 20 oder mehr Gondeln im Verbund schweben. Sollte die Nachfrage geringer seien, sind die Kabinen solo unterwegs. Da ein Doppelgleis verlegt wird, kann die Gondel an jeder beliebigen Stelle ausscheren, Fahrgäste vor der Haustür herablassen oder neue Gondelgäste aufsammeln.

Wann kommt wo die erste Teststrecke?

Um die neue Technologie im Alltagsbetrieb testen, zeigen und Investoren, Handels-, Städte- oder Gemeindevertreter überzeugen zu können, bedarf es dringend einer Teststrecke. Aber der Aufbau von Verkehrsinfrastrukturen ist ein extrem komplizierter und langwieriger Prozess. Und die Entscheider in diesen Bereichen zählen nicht gerade zu den agilsten, mit Visionen und Mut zu Neuem ausgestatteten Menschen. Besteht also – trotz aller Bekenntnisse unsere Innenstädten wieder lebenswerter machen zu wollen – die Gefahr, dass auch dieser interessanten Idee ein „Transrapid-Debakel“ droht?

Derzeit sind die Macher von Ottobahn mit Kommunalpolitikern, Messebetreibern und anderen Unternehmern im Gespräch. Michael Kerkloh – innovativer, früherer Chef des Münchener Flughafens und Keynotespeaker des DEUTSCHEN INNOVATIONSGIPFEL – hat das Ottobahn-Konzept überzeugt: „Eine Testrecke auf einem Campus oder eines Flughafens wäre jetzt der richtige, logisch konsequente, nächste Schritt.“ Die Idee der Ottobahn sei „ebenso verblüffend wie einfach und attraktiv“. Sie hätte vergleichsweise geringe Entwicklungskosten und das System könnte gleichzeitig große Transportvolumina bewältigen.

Gondeln und Streckennetze sollen andere bauen. Ottobahn will sich vor allem auf die Software konzentrieren, die das Herzstück der Idee bildet und das autonome Fahren und Steuern der Gondeln erst möglich macht.

www.deutscher-innovationsgipfel.de

Pressekontakt
Peter Becker
Eckerkamp 139b
22391 Hamburg
Tel. +49-40-53 930 460
press(at)pre-view-online.com



Download

Statt Auto- die Ottobahn - Ein neues, innovatives Verkehrskonzept, das am 10.3. auf dem 14. DEUTSCHEN INNOVATIONSGIPFEL in München vorgestellt wird.
Quelle: PREVIEW
Download

Statt Auto- die Ottobahn - Ein neues, innovatives Verkehrskonzept, das am 10.3. auf dem 14. DEUTSCHEN INNOVATIONSGIPFEL in München vorgestellt wird.
Quelle: PREVIEW
Download

Die Ottobahn, ein neues Verkehrskonzept. Die Gondeln gibt es als Fahrgast- oder als Lastvariante. Am 10.3. wird das neue System auf dem 14. DEUTSCHEN INNOVATIONSGIPFEL in München vorgestellt.
Quelle: PREVIEW online
ANZEIGE
ANZEIGE


Fantasy-Game: Summoners War

Neues Gameplay, neue Funktionen
Com2uS – Das von Com2uS entwickelte Handyspiel „Summoners War“ gehört zu den weltweit erfolgreichsten Spielen seiner Art und ist für sein aktionsreiches Fantasy-Gameplay bekannt. Seinen Fans mit ...



Dreifach-Laser für atemberaubende Kontraste

Großformat auf die eigenen vier Wände
Samsung – Mit dem neuen 4K-Ultra-Kurzdistanz-Projektor „The Premiere“ verwandelt Samsung die heimischen Wände in einen privaten Kinosaal. Das neue Highlight des Lifestyle-TV-Portfolios ist auf dem ...



Klicken mit Blicken

Neue Dimension in der Interaktion mit Geräten
4tiitoo – Die Lösungen des auf Blicksteuerung bei der Computerbedienung spezialisierte Münchner Start-up von 4tiitoo ersetzen einen Großteil der Mausinteraktion am Computer-Arbeitsplatz durch ganz ...



Hamburg erneut Deutschlands smarteste Stadt

München & Köln top - Siegen & Salzgitter flop
- Bitkom - Dass Hamburg zu den schönsten Städten Deutschlands gehört, ist hinlänglich bekannt. Nun hat die Hansestadt aber auch noch den Titel als „Deutschlands smarteste Stadt“ verteidigt. Das ist ...



Wir können Wandel

Bochum Nr.1 im Bitkom Smart-City-Index
- BITKOM - Der Smart City Index des IT-Branchenverbands Bitkom erscheint einmal im Jahr und gibt Aufschluss darüber, in welchen Städten die digitale Infrastruktur und ihre Angebote weiterentwickelt ...



Schutz sensibler Daten sekundenschnell

Mobile Datensicherheit per Fingerabdruck
Lexar – Streng vertrauliche Dokumente lassen sich jetzt mit dem JumpDrive F35 einfach und schnell per Fingerabdruck schützen. Eine clevere Idee, die Lexar da umgesetzt ...



Weltpremiere: Neue Drohnen-Generation

Wie intelligente Drohnen Menschen finden
JKU – Alleine 2019 flog der Österreichische Automobilclub (ÖAMTC) mehr als 2.000 alpine Such- und Bergungseinsätze mit Helikopern. Dabei kommen Wärmebildkameras zum Einsatz, die die Differenz von ...



Die Finalisten stehen fest

Die besten Ideen der BR3 Start-up Challenge
BR3 – Für die BAYERN 3 Community sind es spannende, neue Produkte. Für die Start-ups das vielleicht wichtigste Investment ihres Lebens. Bei der Start-up Challenge von BAYERN 3 und BR24 haben Start-ups ...



Ritterschlag fürs „TikTok“ aus dem Allgäu

Pro7 setzt Filmstudio aus der Westentasche ein
PREVIEW online - Nach Sparkassen, den ersten Schulen und Universitäten, setzt jetzt auch die ProSiebenSat.1-Group das „Filmstudio aus der Westentasche“ ein. Wenn selbst ein TV-Sender die clevere Lösung des Allgäuer ...



Sicheres Öffnen - Auch von unterwegs

Türklingel auf dem Smartphone
Siedle – Wer steht vor der Haustür? Dank der Siedle App ist das jetzt – auch im Urlaub oder unterwegs – kein Geheimnis mehr. Wenn es daheim an der Haustür klingelt meldet die smarte Anwendung das ...



ANZEIGE
Presse-Mitteilungen   RSS-Feed
About
PREVIEW online ist ein multimediales News-Portal für technisch Interessierte.
Ohne langes Suchen und Site-hopping finden Sie hier gewünschte Informationen. Mit einem Blick sehen Sie auf PREVIEW online sofort, welche Medien zu den jeweiligen Themen vorhanden sind. Eine optimale Kombination aus Kategorien, Schlagwort- und Volltextsuche erleichtert Ihnen das Finden gewünschter Informationen erheblich. Wenn Sie Wichtiges über Themen, Unternehmen, News, die Sie interessieren, nicht verpassen möchten, abonnieren Sie sich unseren NEWS-Allert.
Alle Infos sind nur 1 Klick entfernt - das ist PREVIEW online.
IMPRESSUM / DATENSCHUTZ