Artikel-Filter
HMI
IFA

eMail 4.0

Einfache Alternative zu Public-Key-Infrastrukturen

Cryptshare - Das Haupteinfallstor für Schad-Software aller Art sind nach wie vor E-Mails, wie die erneuten Emotet-Angriffe zeigen. Das ist Teil des Problems und kann Teil der Lösung sein – wenn Unternehmen, Behörden und Organisationen die Art ihrer Kommunikation ändern. Hier setzt Cryptshare mit seiner gleichnamigen Lösung an, die einen anderen (Transport-)Weg wählt.

Cryptshare QUICK Technology macht den Austausch von Einmalpasswörtern oder die Verwendung von statischen Schlüsselpaaren überflüssig. Die kürzlich erstmals auf der Sicherheitsmesse it-sa präsentierte Lösung bietet die Möglichkeit, beispielsweise S/MIME- und PGP-Systeme zu ersetzen oder zu ergänzen. Die implementierten Automatisierungsmöglichkeiten machen aus der normalen Mail eine „E-Mail 4.0“

Unternehmen können damit den Dateiversand an einzelne Empfänger oder große Verteilerlisten zeit- oder ereignisgesteuert gestalten und beispielsweise Marketingmaterialien, Gehaltsabrechnungen oder Vertragsänderungen automatisch und sicher zugleich versenden.

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) warnt derzeit vor neuen Emotet-Angriffen und spricht von der „gefährlichsten Schadsoftware der Welt“, die innerhalb weniger Tage bereits „erhebliche Schäden in der deutschen Wirtschaft, aber auch bei Behörden und Organisationen verursacht“ habe.

Neu ist, dass auch Privatanwender im Fokus des Trojaners stehen – geblieben ist das grundlegende Problem: Wie in anderen bekannt gewordenen Fällen spielen E-Mails eine zentrale Rolle. Sie sind nach wie vor das Haupteinfallstor für Schad-Software aller Art. Die Sensibilisierung von Mitarbeitern für das Thema Cyber-Sicherheit in Form von regelmäßigen Schulungen bleibt unabdingbar.
Kommunikationsvorgänge vereinfachen

Cryptshare wählt mit seiner Lösung einen anderen (Transport) Weg als beispielsweise S/MIME und PGP: Die zu übertragenden Daten – auch die E-Mail-Nachricht – werden verschlüsselt auf einen unternehmenseigenen Server hochgeladen und abgelegt. Die vertrauliche Nachricht geht den direkten Weg von E-Mail-Client zu E-Mail-Client.

Bei der Verschlüsselung von E-Mails und gemeinsam genutzten Dateien besteht der klassische Ansatz darin, ein Paar mathematisch verknüpfter Schlüssel zu verwenden – einen zum Verschlüsseln und einen zum Entschlüsseln. Zwar ist es mit der zumeist Public-Key-Infrastruktur (PKI) genannten Methode möglich, ein hohes Maß an Sicherheit zu erreichen. Sie ist aber mit Komplexität und hohen Verwaltungskosten verbunden – was zur nach wie vor vergleichsweise geringen Nutzung beiträgt.

Hier setzt die erstmals in Deutschland präsentierte Cryptshare QUICK Technology („Quick Use Integrated Cryptshare Key“) an: Sie macht den Austausch von Einmalpasswörtern oder die Verwendung von statischen Schlüsselpaaren überflüssig, die oft auch zum Sicherheitsproblem werden – und bietet die Möglichkeit, S/MIME- und PGP-, aber auch MFT-, FTP- und SFTP-Systeme zu ersetzen.

Während des ersten Transfers werden für die beiden Teilnehmer eine individuelle Information sowie ein gemeinsamer Schlüssel erzeugt, mit deren Hilfe für jeden weiteren Kommunikationsvorgang automatisch ein individueller Einmalschlüssel (symmetrische Verschlüsselung) generiert wird. Nach der ersten Nutzung ist jeder weitere Transfer durch eine permanente sichere Verbindung geschützt.

Mit Automatisierung zur „E-Mail 4.0“

Nicht nur Mitarbeiter, auch Anwendungen erzeugen vertrauliche und große Dateien, die über Unternehmensgrenzen hinweg ausgetauscht werden müssen. Zwar haben viele dieser Systeme eine Schnittstelle zu E-Mail. Häufig enthalten die erzeugten Dateien jedoch Informationen, die zu groß oder für den unverschlüsselten Versand zu vertraulich sind. Mit Cryptshare können Unternehmen den Dateiversand an einzelne Empfänger oder große Verteilerlisten zeit- oder ereignisgesteuert gestalten, beispielsweise: Cryptshare macht sichere Informationsübertragung amtlich

Die Digitalisierung ist eine der größten Chancen und zugleich Herausforderungen der aktuellen Zeit. Sie betrifft alle Bereiche, prägt und verändert in immer stärkerem Ausmaß das Leben und Arbeiten der Menschen. Das gilt auch für zwei Bereiche, in denen Kommunikation elementar wichtig ist, Behörden und Bildung. Hierfür hat Cryptshare kürzlich zwei Lösungen vorgestellt.

Dank „Cryptshare für Behörden“ können Behörden zentrale Anforderungen der DSGVO sowie interne Datenschutz-Richtlinien für die Bürgerkommunikation umsetzen. Im Zuge der Digitalisierung findet der Austausch zunehmend elektronisch statt, von Steuer- und Gebührenbescheiden über Wohnsitzanmeldungen bis hin zu Kindergeldanträgen.

Gleichzeitig erfolgt der Belegversand in Behörden jedoch standardmäßig noch immer per Post. Mit nicht unerheblichen Kosten für Porto, Umschläge und Papier – und mit Bedenken in punkto Sicherheit, Vertraulichkeit und Nachvollziehbarkeit. Denn Bürger und Unternehmen möchten sichergestellt wissen, dass Daten sicher übertragen und auch vom gewünschten Empfänger erhalten werden.

Cryptshare macht Schule

Mit der bundesweiten Pro-Bono-Aktion „Cryptshare for Schools“ wiederum bietet der Software-Hersteller kostenlose Lizenzen für alle deutschen Schulen in öffentlicher Trägerschaft an.

Einerseits ist Kommunikation in der Verwaltung und unter den Lehrkräften, mit Behörden, Eltern und Schülern heute so schnell und einfach wie nie zuvor, besonders dank Social Media.

Andererseits bergen gerade Instant-Messaging-Dienste in vielerlei Hinsicht erhebliche Risiken und sind nicht in Einklang mit gesetzlichen Vorgaben wie der DSGVO zu bringen. Dominik Lehr, Gründer und CEO der Cryptshare AG, betont: „Viele von uns - und ich selbst - sind inzwischen Eltern schulpflichtiger Kinder. Die Kommunikation an und mit Schulen kennen wir daher nicht nur aus erster Hand. Sie liegt uns auch persönlich am Herzen. Da wir um die generell begrenzten Budgets im Schulumfeld wissen, haben wir uns entschlossen, die Initiative ‚Cryptshare for Schools‘ ins Leben zu rufen. Damit möchten wir gerne unseren Beitrag leisten und an die Gesellschaft zurückgeben.“

Pressekontakt
Cryptshare A
Oliver Gäng – Chief Marketing Officer
Schwarzwaldstraße 151
79102 Freiburg im Breisgau
T. 0761 – 389 130
oliver.gaeng@cryptshare.com

ANZEIGE
ANZEIGE


Erster KI-Zwilling – So sparen Firmen nicht nur Geld

Weltpremiere auf dem DEUTSCHEN INNOVATIONSGIPFEL
ORS GROUP - Ab sofort können Unternehmen navigieren, wie ein Pilot seinen Flieger. KI macht´s möglich. Selbst auf spontane Ereignisse - wie zum Beispiel die Corona-Krise - schlägt die KI-Lösung der ...



13. DEUTSCHER INNOVATIONSGIPFEL

DIG 2020 Logos / Agenda
...



Mit der Gen-Schere HIV herausschneiden

UKE und HPI: Gemeinsam gegen HIV
UKE - Das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) und das Heinrich-Pette-Institut, Leibniz-Institut für Experimentelle Virologie (HPI) forschen gemeinsam an Methoden, um das Leben von HIV-positiven ...



Wenn die Roboter kommen

Wie wird KI unsere Gesellschaft verändern?
- FH Münster - Werden Roboter menschlicher sein als wir? Dieser Frage geht das Institut für Gesellschaft und Digitales (GUD) am 10.12. an der FH Münster in der Veranstaltung „Die Roboter kommen!“, einem ...



Schutz vor Sicherheitslücken im Smart Home

Umgang soll vereinfacht werden
Uni Bremen - Ein Verbund unter Leitung der Universität Bremen entwickelt neue Lösungen, um vor Sicherheitslücken in Smart-Home-Systemen zu schützen. Die Konsequenzen der gewählten Datenschutzeinstellungen ...



Werden die USA Tiktok verbieten?

Ausspionieren persönlicher Daten befürchtet
PREVIEW online - Das Videoportal TikTok - als mobile App für Android und iOS verfügbar – zählt neben anderen Streaming-Diensten zu den großen Krisengewinnlern. Da TikTok jedoch zum chinesischen Unternehmen Bytedance ...



Samsung legt kräftig zu

Trotz Krise erhebliche Gewinnsteigerung
PREVIEW online - Corona bedingt stiegt die Internet-Nutzung auf ein neues Rekordhoch. Davon profitierte u.a. auch Samsung kräftig. Der Chip-Hersteller und CE-Weltmarktführer kann sich über einen nicht erwarteten Gewinn ...



Floppt die IFA? Nach SAMSUNG nun auch PHILIPS weg

DigitalFairs: Zum Glück gibt es eine Alternative
PREVIEW online - Vor einer Woche hatte der Weltmarktführer im Bereich Consumer Electronic angekündigt, nicht an der „IFA 2020 special edition“ teilzunehmen. Stattdessen will SAMSUNG seine Neuheiten im September auf ...



Losgröße 1: Generationswechsel in der Produktion

Wie Roboter durch KI das Montieren lernen
IPA - Für Montageaufgaben ist die flexible Roboterprogrammierung bislang noch aufwendig. Dies zu verbessern, ist das Ziel des gerade gestarteten Forschungsprojekts »Rob-aKademI«. Die darin genutzten ...



ANZEIGE
Presse-Mitteilungen   RSS-Feed
ANZEIGE
About
PREVIEW online ist ein multimediales News-Portal für technisch Interessierte.
Ohne langes Suchen und Site-hopping finden Sie hier gewünschte Informationen. Mit einem Blick sehen Sie auf PREVIEW online sofort, welche Medien zu den jeweiligen Themen vorhanden sind. Eine optimale Kombination aus Kategorien, Schlagwort- und Volltextsuche erleichtert Ihnen das Finden gewünschter Informationen erheblich. Wenn Sie Wichtiges über Themen, Unternehmen, News, die Sie interessieren, nicht verpassen möchten, abonnieren Sie sich unseren NEWS-Allert.
Alle Infos sind nur 1 Klick entfernt - das ist PREVIEW online.
IMPRESSUM / DATENSCHUTZ