Artikel-Filter
HMI
IFA

Spielewelt zieht in die Cloud um

Telekom sucht Tester für Cloud Gaming

DTAG - Passend zur gamescom startet die Deutsche Telekom MagentaGaming. So können Gamr technisch anspruchsvolle Spiele auf fast jeder Hardware spielen – etwa auf älteren PCs, Smartphones, Tablets oder SmartTVs.

Mit MagentaGaming startet die Deutsche Telekom einen eigenen Cloud Gaming Service. Die Beta-Phase beginnt am gamescom-Samstag. In Halle 11.3 können Interessierte den neuen Telekom-Service an verschiedenen Endgeräten ausprobieren.

Auf der gamecom ist es für Telekom-Kunden außerdem möglich, sich als einer der ersten Beta-Tester zu registrieren. Ab dem 24. August ist die Registrierung auch online unter www.telekom.de/magenta-gaming möglich. Die Anzahl der Beta-Tester ist begrenzt. Sie müssen volljährig sein und über eine Bandbreite von mindestens 50 Mbit/s verfügen. Diese Bandbreite garantiert das optimale Spielerlebnis. Während der für die Tester kostenlosen Beta-Phase wird das Produkt immer weiter verbessert. Im Jahr 2020 soll der Service dann allen Gaming-Begeisterten zur Verfügung stehen.

Game-Streaming auf jeder Hardware und Plattform

MagentaGaming ermöglicht es, Videospiele unabhängig von der Hardware und der Plattform zu spielen. Die Rechenleistung kommt dabei nicht vom eigenen PC oder der Konsole, sondern aus der Cloud. Die Spiele werden auf das jeweilige Endgerät gestreamt. Das führt dazu, dass selbst grafisch anspruchsvolle Spiele auch auf schwächerer Hardware funktionieren. Dazu gehören neben älteren PCs auch Smartphones, Tablets oder SmartTVs.

Mehr als 100 Spiele kostenfrei zum Start

Im in der Wolke mitzuspielen braucht der Nutzer eine App oder zu einem späteren Zeitpunkt nur noch einen Browser. Von der App aus kann er auf eine umfangreiche Spiele-Bibliothek zugreifen. Zum Start der Beta-Phase stehen mehr als 100 Spiele kostenfrei zur Verfügung. Darunter befinden sich auch aktuelle und hochklassige Titel. Auch eine Integration von MagentaGaming in MagentaTV ist geplant.

Geringe Latenzen dank starkem Netz

MagentaGaming funktioniert auf Windows PCs (Windows 7, 8 und 10), Mac (MacOS X) und Android-Geräten. Die Unterstützung von iOS und Xbox ist geplant. Über Bluetooth, WLAN oder USB können je nach Spiel alle handelsüblichen Controller verbunden werden.

Die Steuerung ist auch mit Maus, Tastatur und Screen-Overlay möglich. Sonst ist keine zusätzliche Hardware notwendig.

5G Gaming

Die Telekom setzt für MagentaGaming auf ein dezentrales Server-Netz. Die Latenz-Zeiten bleiben dabei in der Regel unter 50 Millisekunden. In der Beta-Phase werden die Spiele in Full-HD mit 60 FPS in Stereo gestreamt. Beim späteren Launch sind auch eine 4K-Auflösung und 5.1 Surround Sound geplant. Einige Spiele können nicht nur im WiFi, sondern zu einem späteren Zeitpunkt der Beta-Phase auch im LTE-Netz gespielt werden. Dank 5G wird die komplette Spiele-Bibliothek zukünftig auch mobil verfügbar sein.

PREVIEW onlinePressekontakt
Deutsche Telekom AG
Friedrich-Ebert-Allee 140
53113 Bonn
medien@telekom.de



Download

Gaming ohne Konsolen - einfach aus der Wolke
Quelle: DTAG
ANZEIGE
ANZEIGE


Mit der Gen-Schere HIV herausschneiden

UKE und HPI: Gemeinsam gegen HIV
UKE - Das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) und das Heinrich-Pette-Institut, Leibniz-Institut für Experimentelle Virologie (HPI) forschen gemeinsam an Methoden, um das Leben von HIV-positiven ...



Wenn die Roboter kommen

Wie wird KI unsere Gesellschaft verändern?
- FH Münster - Werden Roboter menschlicher sein als wir? Dieser Frage geht das Institut für Gesellschaft und Digitales (GUD) am 10.12. an der FH Münster in der Veranstaltung „Die Roboter kommen!“, einem ...



eMail 4.0

Einfache Alternative zu Public-Key-Infrastrukturen
Cryptshare - Das Haupteinfallstor für Schad-Software aller Art sind nach wie vor E-Mails, wie die erneuten Emotet-Angriffe zeigen. Das ist Teil des Problems und kann Teil der Lösung sein – wenn ...



Made in EU: Telekom bringt Smart Speaker

Auf Knopfdruck hört er auch nichts mit
DTAG - Auf Zuruf Licht, Heizung oder Fernseher steuern. Der neue Smart Speaker, den die Deutsche Telekom (DTAG) auf der IFA vorstellt, macht es möglich. Ab heute bis zum 31. Oktober ist er sogar zum ...



KI: Freund - nicht Feind

Akzeptanz bei Mitarbeiter größer als erwartet
Genesys - Die überwältigende Mehrheit der deutschen Mitarbeiter sieht neue Technologien wie künstliche Intelligenz (KI) positiv. Nur 20 Prozent fühlen sich durch die Einführung am Arbeitsplatz bedroht. Zu ...



CES: 3D-Klang ohne Lautsprecher – Auto wird zum Speaker

Continental und Sennheiser revolutionieren Audiotechnik
Continental / Sennheiser - Eine lautsprecherlose Audio-Anlage für den Fahrzeuginnenraum – gibt es so etwas? Ja. Ein einzigartiges System erfüllt Autos mit lebensechtem Klang, indem es die ...



Zukunft der Display-Technik zum Anfassen

CES: Samsung präsentiert neues QLED 8K-Flaggschiff
Samsung Electronics - Die Koreaner stellen auf der CES 2020 in Las Vegas ihre QLED 8K-Linie der nächsten Generation vor und gewährt einen Einblick in die Zukunft der Display-Technologie. Sie kombiniert ...



CES: Preis-Verfall bei Lidar-Sensoren

Katalysator für neue Branchen
PREVIEW online - DJI, der weltweit führende Anbieter von zivilen Drohnen und Luftbildtechnologie, geht auf der CES 2020 mit einem großen Produktporfolio an den Start. Auf der Consumer Electronic-Show in Las Vegas wird die ...



CES: Die neuen Galaxy A71 und A51 sind da

Ein neues Level des Smartphone-Feelings
PREVIEW online - Samsung - Das Galaxy A71 und das A51 wurden entwickelt, um beliebte Innovationen und ein außergewöhnliches Benutzererlebnis in zwei Smartphones für eine breite Zielgruppe zu vereinen. Sie sind mit einer ...



Führen, lernen und innovieren in der digitalen Welt

DEUTSCHER INNOVATIONSGIPFEL – Motor der Digitalisierung
PREVIEW online - In Zeiten, in denen der Wandel zur Normalität wird und sich Produkte, Prozesse und ganze Geschäftsmodelle in atemraubender Geschwindigkeit verändern, stehen alle Unternehmen vor enormen, sich ähnelnden ...



ANZEIGE
Presse-Mitteilungen   RSS-Feed
ANZEIGE
About
PREVIEW online ist ein multimediales News-Portal für technisch Interessierte.
Ohne langes Suchen und Site-hopping finden Sie hier gewünschte Informationen. Mit einem Blick sehen Sie auf PREVIEW online sofort, welche Medien zu den jeweiligen Themen vorhanden sind. Eine optimale Kombination aus Kategorien, Schlagwort- und Volltextsuche erleichtert Ihnen das Finden gewünschter Informationen erheblich. Wenn Sie Wichtiges über Themen, Unternehmen, News, die Sie interessieren, nicht verpassen möchten, abonnieren Sie sich unseren NEWS-Allert.
Alle Infos sind nur 1 Klick entfernt - das ist PREVIEW online.
IMPRESSUM / DATENSCHUTZ