Artikel-Filter
HMI
IFA

Start-ups zum Frühstück

DEUTSCHER INNOVATIONSGIPFEL – Der Marketing-Katalysator

PREVIEW online - Noch sieben Wochen, dann startet mit dem Deutschen Innovationsgipfel (DI) in München der „innovativste Tag des Jahres“ (14.3.). Neben Unternehmen wie AUDI, Accenture, Bosch, Deutsche Bank, Drees & Sommer, Deutsche Telekom, G+D, Steelcase oder Salesforce bietet das bekannte crossindustrielle & technologieübergreifende Entscheidertreffen auch rund 20 Start-ups ein perfektes Umfeld. Von Codepan aus Berlin bis zur Imburse AG aus der Schweiz stellen Gründer auf der Lead-Veranstaltung der Munich Creative Business Week (MCBW) Geschäftsmodelle vor, von denen jedes Unternehmen profitieren kann.

Fortschreitende Digitalisierung und globaler Wettbewerb steigern den Innovations- und Veränderungsdruck, dem sich kein Unternehmen entziehen kann. Agilität, Flexibilität, Vernetzung und crossindustrielles Know how sind die wichtigsten Hebel mit dieser dynamischen Entwicklung Schritt zu halten. Und dafür bietet der Deutsche Innovationsgipfel (DI) am 14. März 2019 in München die perfekte Business-Plattform.

Crossindustrielle Innovationen sind gefragt

Denn hier stellen Digital-Pioniere und Vordenker Lösungen und Strategien vor, mit denen man auf diese dynamischen Entwicklungen reagieren, künftige Bedürfnisse des Marktes antizipieren und digitale Kompetenzen weiter auf- und ausbauen kann. „Neue Produkte und Services entstehen heute immer mehr durch firmenübergreifende Zusammenarbeit“, erläutert Heiko Huber. „Und Start-ups gehören ganz klar zu den innovativsten Partnern.“ Deshalb moderiert der Managing Director der TechFounders auf dem DEUTSCHEN INNOVATIONSGIPFEL auch die „StartUP – WarmUP“-Session zum Auftakt des Entscheidertreffens.

Außerdem sind die TechFounders – neben Dassault, IBM Watson Center, Salesforce oder der Airport München – einer von sechs Gastgebern der InnovationLAB.Tour am Tag nach dem Innovationsgipfel (15.3.). Im Rahmen einer „guided Tour“ besuchen Innovationsverantwortliche, CDOs oder CEOs InnovationsCenter und Hubs namhafter Unternehmen der Metropolregion München. Darüber hinaus stellen während der Fahrt Start-ups ihre Geschäftsmodelle in sogenannten „Mobile Pitches“ vor.

DEUTSCHER INNOVATIONSGIPFEL:
Vorreiter des digitalen & kulturellen Wandels

Auf dem branchenübergreifenden Entscheidertreffen teilen kreative Menschen, die mit viel Herzblut, Empathie und größtem Engagement vorangehen und Dinge bewegen, nicht nur ihr Wissen und ihre Erfahrungen. Das in sich verzahnte Bausteinkonzept des DI - von Keynotes und interaktiven Workshops über Showcases bis hin zum CxO-Talk, Business-Speeddating oder der InnovataionLAB.Tour - sorgt dafür, dass die Teilnehmer schnell miteinander ins Gespräch kommen.

So hat der DEUTSCHE INNOVATIONSGIPFEL schon für viele Start-ups nicht nur als idealer Marketing-Katalysator und Kontakt-Plattform gewirkt. Da fast jeder zweite DI-Teilnehmer der Geschäftsführung, der Vorstands- oder Aufsichtsratsebene angehört, „werden hier schnell Nägel mit Köpfen gemacht“ und über Innovationen gemeinsam neue Geschäftsmodelle mit Zukunftsperspektive generiert.

Ein auf Daten-Analyse spezialisiertes, Münchner Start-up hat über den DI innerhalb einer Woche einen Vorstandstermin bei einem international tätigen Corporate bekommen. Das Schweizer Jungunternehmen TESCAG erhielt auf dem Innovationsgipfel von einem großen Softwarehaus das Angebot einen Messe-Auftritt auf der CEBIT gesponsert zu bekommen. Und der Münchner Gründer von motius fädelte auf dem DEUTSCHEN INNOVATIONSGIPFEL den Deal ein, das ein Energie-Konzern ihm ein Office in Dubai finanzierte. „Ich habe weltweit schon viele Kongresse besucht“, resümiert Alexander Kornelsen von Venture Ideas, „aber selten habe ich einen Kongress erlebt, der so hochkarätig gewesen ist.“

Silodenke war gestern –
Ohne crossindustrielle Kooperation keinen Fortschritt

Unternehmen wie AUDI, Accenture, Bosch, Deutsche Bank, die weltweit aktiven Projektentwickler von Drees & Sommer oder die Deutsche Telekom gestalten und prägen den „innovativsten Tag des Jahres“ inhaltlich genauso mit wie die Traditionsunternehmen Giesecke+Devrient oder die Papierfabrik Gmund, die Global Player Salesforce und Steelcase oder spannende Start-ups aus der DACH-Region von Expertlead aus Berlin über endiio aus Freiburg oder die Imburse AG aus der Schweiz. Und die branchenübergreifende Vernetzung beginnt bereits am Vorabend (13.3.) auf der „Icebreaker-Welcome-Night“ im Münchner Innovation & Learning Center, dem EU-Headquarter des US-Unternehmens Steelcase.

Den Start-up-Gründern bietet der DEUTSCHE INNOVATIONSGIPFEL am Vorabend des DI19 (13.3.) einen ganz besonderen Netzwerk-Event. Auf Einladung der Schirmherrin, des Bayerischen Wirtschaftsministeriums, und des innovation networks bietet sich den Jungunternehmern die Chance, beim „Executive-Dinner“ mit Geschäftsführern, Vorständen und Aufsichtsräten namhafter Unternehmen in direkte Gespräche zu kommen.

Kurzum: Der DEUTSCHE INNOVATIONSGIPFEL eröffnet den Teilnehmern vielfältigste Chance und Potenziale. Über interaktive Workshops oder den Innovation.Walk erfahren die Gipfelstürmer nicht nur wie man Agilität ins Unternehmen bekommt, die eigene Arbeit weiter optimieren, Mitarbeiter im Unternehmen halten und den Vorsprung vor anderen sichern kann. Man lernt neue Innovationen aus erster Hand kennen, Tools und Instrumente, die einem helfen, die täglichen Herausforderungen besser zu meistern.

Über den DEUTSCHEN INNOVATIONSGIPFEL erweitert man – branchenübergreifend – sein Netzwerk. Vor allem aber profitiert der Mittelstand, für den das crossindustrielle Entscheidertreffen ein perfekter Know-how-Katalysator ist, von der kompakten Wissens- und Erfahrungsvermittlung. „Wenn wir im internationalen Wettbewerb noch vorne mitspielen und unseren Wohlstand wahren wollen“, so der Gipfelmitorganisator Peter Becker, „sollten wir das mittelalterliche Silo- und Inseldenken endgültig beerdigen.“ - Tickets und weitere Informationen gibt es unter:

www.deutscher-innovationsgipfel.de

Pressekontakt
PREVIEW online
Redaktion
Eckerkamp 139b
22391 Hamburg
Tel. +49-40-53 930 460
press(at)pre-view-online.com



Download

Christian Miele, Partner bei e.ventures, moderierte den StartUP - WarmUP auf dem DI18
Quelle: DI
Download

Start-ups stellen zum Auftakt des DEUTSCHEN INNOVATIONSGIPFEL auf dem StartUP - WarmUP ihre Geschäftsmodelle vor
Quelle: DI
ANZEIGE
ANZEIGE


Made in EU: Telekom bringt Smart Speaker

Auf Knopfdruck hört er auch nichts mit
DTAG - Auf Zuruf Licht, Heizung oder Fernseher steuern. Der neue Smart Speaker, den die Deutsche Telekom (DTAG) auf der IFA vorstellt, macht es möglich. Ab heute bis zum 31. Oktober ist er sogar zum ...



KI: Freund - nicht Feind

Akzeptanz bei Mitarbeiter größer als erwartet
Genesys - Die überwältigende Mehrheit der deutschen Mitarbeiter sieht neue Technologien wie künstliche Intelligenz (KI) positiv. Nur 20 Prozent fühlen sich durch die Einführung am Arbeitsplatz bedroht. Zu ...



5G-Ausbau

Ampeln werden zu Basisstationen
- PREVIEW online - Während der Streit in Sachen 5G-Frequenz-Auktion eskaliert, bringt Bundesverkehrsminister Scheuer bundeseigene Liegenschaften als Antennen-Standorte für den Aufbau von Basisstationen ins ...



Ausgezeichneter Sensor: Strom berührungslos messen

Freiburger Mikrosystemtechniker erhält FAIM-Förderpreis
Uni Freiburg - Lukas Klar gewinnt für sein im Rahmen einer Masterarbeit mit dem Titel „Entwicklung eines berührungslosen Strommessgerätes mit integrierter Lageerkennung“ neu entwickeltes Messverfahren den ...



Delivery Hero zu höchstem Bußgeld verurteilt

Diverse Verstöße gegen Datenschutzgesetz
Berliner Datenschutzbeauftragte - Bußgelder in Höhe von insgesamt 195.407 Euro (inkl. Gebühren) hat die Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit gegen die Delivery Hero Germany GmbH ...



US-Justiz gegen Google und Facebook

Datenkraken im Visier der Staatsanwaltschaften
PREVIEW online - Nach der EU - sie verhängte 2018 im Kartellverfahren um das eigene Betriebssystem Android eine Rekordbuße in Höhe von 4,3 Milliarden Euro - wollen nun auch Generalstaatsanwälte mehrerer US-Bundesstaaten ...



Magenta goes green

we care: Nachhaltiger Smartphone-Kreislauf
PREVIEW online - Die Deutsche Telekom nimmt ihre Verantwortung für eine nachhaltigere Zukunft ernst, und das nicht erst seit gestern. Um die Transparenz weiter zu erhöhen, führt das Unternehmen mit „we care“ ein ...



Telekom startet neues Mobilfunk-Zeitalter

5G kostenfrei bei allen Tarifen dabei
PREVIEW online - Mit 5G-Geschwindigkeit in die digitale Zukunft: Das ist das erklärte Ziel der Deutschen Telekom. Bei der Einführung der neuen Mobilfunk-Technologie macht das Unternehmen Tempo. Den Start ins neue ...



Das Beste aus alter und neuer Handy-Welt

F(x)tec zeigt Handy mit versteckter QWERTY-Tastatur
F(x)tec – Das Londoner Start-up F(x)tec, das sich auf hochwertige Nischengeräte spezialisiert, zeigt auf der IFA sein erstes Produkt: das Pro1 - ein neues, hochwertiges Android-Smartphone mit einer ...



ANZEIGE
Presse-Mitteilungen   RSS-Feed
ANZEIGE
About
PREVIEW online ist ein multimediales News-Portal für technisch Interessierte.
Ohne langes Suchen und Site-hopping finden Sie hier gewünschte Informationen. Mit einem Blick sehen Sie auf PREVIEW online sofort, welche Medien zu den jeweiligen Themen vorhanden sind. Eine optimale Kombination aus Kategorien, Schlagwort- und Volltextsuche erleichtert Ihnen das Finden gewünschter Informationen erheblich. Wenn Sie Wichtiges über Themen, Unternehmen, News, die Sie interessieren, nicht verpassen möchten, abonnieren Sie sich unseren NEWS-Allert.
Alle Infos sind nur 1 Klick entfernt - das ist PREVIEW online.
IMPRESSUM / DATENSCHUTZ