Artikel-Filter
HMI
CES
Akkreditieren Sie sich hier zu den kommenden PREVIEWs

NarrowBand-IoT überzeugt bei Praxistest im Gebäude

Erreichbarkeit von NB-IoT übertrifft GSM, UMTS und LTE

Deutsche Telekom - Der Immobiliendienstleister ista hat die Netztechnologie NarrowBand-IoT (NB-IoT) gemeinsam mit der Deutschen Telekom in Gebäuden getestet. Dabei punktete die neue Technologie mit einer sehr hohen Erreichbarkeit. In 99,75 Prozent der Fälle konnte eine stabile Verbindung aufgebaut werden, die eine schnelle und energieoptimierte Datenübertragung ermöglichte. Damit übertrifft NB-IoT die Leistungsfähigkeit bestehender Technologien wie GSM, UMTS und LTE deutlich.

Bislang größter Praxistest

Für den bislang größten derartigen Praxistest stellte die Deutsche Telekom ihr unternehmenseigenes, auf lizensiertem Spektrum basierendes Maschinen- und Sensorennetz (NB-IoT) zur Verfügung, welches bereits große Teile Deutschlands sowie acht weitere europäische Länder und auch die USA abdeckt. Der Immobiliendienstleister ista ermöglichte den Zugang zu über 500 Messstellen in rund 60 Wohnungen im Raum Köln/Bonn. Zudem stellte ista seine NB-IoT-fähigen Geräte für die Tests bereit. Die Messungen selbst wurden von der unabhängigen Beratungsgesellschaft P3 communications GmbH durchgeführt. 

„Bereits heute haben wir europaweit über 23 Millionen IoT-fähige Geräte im Einsatz und die Zahl erhöht sich täglich“, sagt Achim Dicke, Chief Technology Officer bei ista. „Der erfolgreiche Praxistest zeigt, dass NarrowBand-IoT alles mitbringt, um zum neuen, weltweit interoperablen Standard im energiearmen Machine-to-Machine- bzw. M2M-Kommunikationsbereich zu werden. Dies nicht nur außerhalb von Gebäuden, sondern sogar flächendeckend im Gebäude selbst und für die Messung von Energieverbräuchen ebenso wie für weitere Services, die eine stabile und energieeffiziente Datenübertragung erfordern.“

„Das Maschinen- und Sensorennetz der Telekom hat seine Leistungsfähigkeit bei diesem ‚Stresstest‘ voll ausgespielt und erfüllt unsere Erwartungen“, sagt Dr. Felix Wunderer, verantwortlich für das IoT-Produkt- und Portfolio-Management bei der Telekom. „Unsere Mobile IoT-Strategie geht auf: als Vorläufer von 5G steht NB-IoT in weiten Teilen Deutschlands und Europa für den kommerziellen Einsatz für das rasant wachsende IoT-Ökosystem bereits zur Verfügung.“ Die Ergebnisse des Praxistests stehen zum Download bereit.

Erfolgreiche Technologiepartnerschaft

Das Pilotprojekt ist Teil einer Technologiepartnerschaft von ista und der Deutschen Telekom. Gemeinsam untersuchen die beiden Unternehmen, wie NB-IoT für die End-to-End-Kommunikation von batteriebetriebenen Geräten im Gebäude optimal genutzt werden kann. Durch die wachsende Anzahl und Verbreitung NB-IoT-fähiger Geräte wird zukünftig eine Steigerung des Datenverkehrs erwartet. Gleichzeitig werden weitere technische Optimierungen basierend auf weiteren Praxistests die Leistung des Netzes stetig erhöhen. Damit könnte NarrowBand-IoT für viele Anwendungen in Gebäuden bereits in den nächsten Jahren zum neuen Standard werden.

iot.telekom.com/resource/blob/163098/cc2e3d33ecded0bffae8c58ef8842ac2/narrowband-iot-delivers-data.pdf

Pressekontakt
Deutsche Telekom
Tel.: 0228 - 181 49494
medien@telekom.de

ista International GmbH
Corporate Communications & Public Affairs

Florian Dötterl
Telefon: +49 (0) 201 459 3281
E-Mail: Florian.Doetterl@ista.com
Dr. Torben Pfau
Telefon: +49 (0) 201 459 3725
E-Mail: Torben.Pfau@ista.com



Download

NarrowBand-IoT überzeugt bei Praxistest im Gebäude.
Quelle: Deutsche Telekom
ANZEIGE
ANZEIGE


Ausgezeichneter Sensor: Strom berührungslos messen

Freiburger Mikrosystemtechniker erhält FAIM-Förderpreis
Uni Freiburg - Lukas Klar gewinnt für sein im Rahmen einer Masterarbeit mit dem Titel „Entwicklung eines berührungslosen Strommessgerätes mit integrierter Lageerkennung“ neu entwickeltes Messverfahren den ...



Blödsinniger geht es kaum noch

Fake-News-Generator für jeden Spinner
PREVIEW online - Eigentlich ist die dynamisch wachsende Zahl von Fake-News – die die öffentliche Meinung tendenziell lenken und beeinflussen sollen – jetzt schon ein Riesenärger. Nun toppt das Start-up OpenAI aus San ...



Lieferant der Leuchtenhersteller nutzt Licht zur Miete

Mietkonzept klar im Vorteil
Deutsche Lichtmiete - BWF Profiles beliefert alle namhaften Leuchtenhersteller mit Kunststoffprofilen, -platten und -rohren. Bei der Beleuchtung des eigenen Produktionsstandorts in Offingen setzt das ...



Sicherheitslücke in WhatsApp

Nutzer müssen selbst Eingreifen
ESET - Eine Sicherheitslücke im beliebten WhatsApp stellt eine Gefahr für alle Nutzer dar, ob iOS, Android, Tizen oder Windows Phone. Unbefugte können über die Schwachstelle (CVE-2019-3568) Fernzugriff auf das ...



Nach Meltdown und Spectre:

TU Graz-Forscher entdecken neue Sicherheitslücken
TU Graz - ZombieLoad und Store-to-Leak Forwarding rütteln an der Sicherheit von Computerprozessoren der Firma Intel. Die im vergangenen Jahr entwickelten Patches helfen nicht – neue Updates und Sicherheitslösungen ...



Für die Mobilität von morgen

Technologiepark IN-Campus für Audi und Ingolstadtregion
AUDI - Das Kürzel „IN“ steht für Innovation: Mit dem IN-Campus haben die AUDI AG und die Stadt Ingolstadt eine strategische Investition auf den Weg gebracht. Gemeinsam wird das Gelände einer ehemaligen ...



ANZEIGE
Presse-Mitteilungen   RSS-Feed
ANZEIGE
About
PREVIEW online ist ein multimediales News-Portal für technisch Interessierte.
Ohne langes Suchen und Site-hopping finden Sie hier gewünschte Informationen. Mit einem Blick sehen Sie auf PREVIEW online sofort, welche Medien zu den jeweiligen Themen vorhanden sind. Eine optimale Kombination aus Kategorien, Schlagwort- und Volltextsuche erleichtert Ihnen das Finden gewünschter Informationen erheblich. Wenn Sie Wichtiges über Themen, Unternehmen, News, die Sie interessieren, nicht verpassen möchten, abonnieren Sie sich unseren NEWS-Allert.
Alle Infos sind nur 1 Klick entfernt - das ist PREVIEW online.
IMPRESSUM / DATENSCHUTZ