Artikel-Filter
HMI
CES
Akkreditieren Sie sich hier zu den kommenden PREVIEWs

Lebensmittelcheck mit dem Smartphone

Breitbandige Infrarot-LED von Osram machen es möglich

Osram - Im Supermarkt messen, wie frisch das Gemüse ist und wie süß die Erdbeeren sind, in der Kantine die Kalorien des Mittagessens ermitteln oder prüfen, ob die vermeintliche Kopfschmerztablette wirklich eine ist – das können Verbraucher künftig mit dem Smartphone ganz einfach selbst testen. Möglich wird dies mit der Entwicklung breitbandiger Infrarot-LED (IRED), die in einem breiten Wellenlängenbereich emittieren. Mit der Vorstellung der Oslon Black Flat SFH 4735 Ende 2016 eröffnete Osram Opto Semiconductors dieser Technologie den Eintritt in die Consumer-Branche. Bis heute ist Osram der einzige Anbieter derartiger IRED und mit der extrem kompakten Synios SFH 4776 steht der Integration von Spektroskopie-Anwendungen ins Smartphone nichts im Wege.

Mit der Nahinfrarot-Spektroskopie lässt sich unter anderem der Wasser-, Fett-, Zucker- und Proteingehalt von Lebensmitteln messen. Dazu macht man sich das charakteristische Absorptionsverhalten bestimmter Molekülverbindungen zu Nutze. Wird ein definiertes Lichtspektrum auf eine Probe gestrahlt, können aus der Wellenlängenverteilung des reflektierten Lichts das Vorhandensein und die Menge bestimmter Inhaltsstoffe abgeleitet werden. Eine IRED, wie die Synios SFH 4776, dient dabei als kompakte Lichtquelle für das Spektrometer.

Das Synios-Package der SFH 4776 ist lediglich 0,6 mm hoch und mit seiner Grundfläche von 2,75 mm x 2,0 mm besonders platzsparend – und daher ideal für den Einsatz in Smartphones geeignet. Osram Opto Semiconductors bedient mit der Entwicklung der SFH 4776 somit hochaktuelle Trends wie das technikgestützte Gesundheits-Monitoring oder auch die schrittweise Verbreitung elektronischer Hilfsmittel im Gesundheitssektor.

Die SFH 4776 basiert wie die SFH 4735 auf einem hocheffizienten, blau emittierenden ThinGaN-Chip in UX:3 Technologie. Dank eines speziell für die Spektroskopie entwickelten Phosphorkonverters wird das Licht in Infrarotlicht mit einem breiten Wellenlängenbereich von 650 nm bis 1050 nm umgewandelt. Durch Verbesserungen des Phosphormaterials ist es den Entwicklern bei Osram Opto Semiconductors gelungen, die Lichtintensität im Vergleich zum Vorgängerbauteil um herausragende 60 Prozent zu steigern. Für den Systemhersteller bedeutet das ein verbessertes Signal-Rausch-Verhältnis und damit eine einfachere Analyse der Stoffe.

Pressekontakt
OSRAM Opto Semiconductors
Simon Thaler
T: +49 941 850-1693
F: +49 941 850-4441693
E: simon.thaler@osram-os.com



Download

Dem Körper genau das geben, was er braucht: Dank der neuen Infrarot-LED von Osram Opto Semiconductors können nicht nur Sportler auch im Alltag den Nährstoffgehalt ihrer Nahrung messen und einstellen.
Quelle: Osram
Download

Die SFH 4776 ermöglicht durch ihre kompakten Abmessungen den Einsatz in Spektroskopie-Anwendungen in Smartphones für die Analyse von Lebensmitteln oder Medikamenten.
Quelle: Osram
ANZEIGE
ANZEIGE


Ausgezeichneter Sensor: Strom berührungslos messen

Freiburger Mikrosystemtechniker erhält FAIM-Förderpreis
Uni Freiburg - Lukas Klar gewinnt für sein im Rahmen einer Masterarbeit mit dem Titel „Entwicklung eines berührungslosen Strommessgerätes mit integrierter Lageerkennung“ neu entwickeltes Messverfahren den ...



Blödsinniger geht es kaum noch

Fake-News-Generator für jeden Spinner
PREVIEW online - Eigentlich ist die dynamisch wachsende Zahl von Fake-News – die die öffentliche Meinung tendenziell lenken und beeinflussen sollen – jetzt schon ein Riesenärger. Nun toppt das Start-up OpenAI aus San ...



Lieferant der Leuchtenhersteller nutzt Licht zur Miete

Mietkonzept klar im Vorteil
Deutsche Lichtmiete - BWF Profiles beliefert alle namhaften Leuchtenhersteller mit Kunststoffprofilen, -platten und -rohren. Bei der Beleuchtung des eigenen Produktionsstandorts in Offingen setzt das ...



Sicherheitslücke in WhatsApp

Nutzer müssen selbst Eingreifen
ESET - Eine Sicherheitslücke im beliebten WhatsApp stellt eine Gefahr für alle Nutzer dar, ob iOS, Android, Tizen oder Windows Phone. Unbefugte können über die Schwachstelle (CVE-2019-3568) Fernzugriff auf das ...



Nach Meltdown und Spectre:

TU Graz-Forscher entdecken neue Sicherheitslücken
TU Graz - ZombieLoad und Store-to-Leak Forwarding rütteln an der Sicherheit von Computerprozessoren der Firma Intel. Die im vergangenen Jahr entwickelten Patches helfen nicht – neue Updates und Sicherheitslösungen ...



Für die Mobilität von morgen

Technologiepark IN-Campus für Audi und Ingolstadtregion
AUDI - Das Kürzel „IN“ steht für Innovation: Mit dem IN-Campus haben die AUDI AG und die Stadt Ingolstadt eine strategische Investition auf den Weg gebracht. Gemeinsam wird das Gelände einer ehemaligen ...



ANZEIGE
Presse-Mitteilungen   RSS-Feed
ANZEIGE
About
PREVIEW online ist ein multimediales News-Portal für technisch Interessierte.
Ohne langes Suchen und Site-hopping finden Sie hier gewünschte Informationen. Mit einem Blick sehen Sie auf PREVIEW online sofort, welche Medien zu den jeweiligen Themen vorhanden sind. Eine optimale Kombination aus Kategorien, Schlagwort- und Volltextsuche erleichtert Ihnen das Finden gewünschter Informationen erheblich. Wenn Sie Wichtiges über Themen, Unternehmen, News, die Sie interessieren, nicht verpassen möchten, abonnieren Sie sich unseren NEWS-Allert.
Alle Infos sind nur 1 Klick entfernt - das ist PREVIEW online.
IMPRESSUM / DATENSCHUTZ