Artikel-Filter
IFA
MEDICA
Akkreditieren Sie sich hier zu den kommenden PREVIEWs

Höchststrafe für Facebook

Briten strafen US-Konzern ab

PREVIEW online - Die Briten sind das erste europäische Land, das dem US-Konzern Facebook in Folge des letzten, unglaublichen Daten-Skandals eine satte Geldstrafe aufbrummt. Für den Cambridge-Analytica-Skandal soll der Daten-Hai jetzt die Höchstrafe von 500.000 Pfund Buße zahlen. Dennoch eine vergleichsweise geringe Strafe, denn Grundlage dieses Strafbescheids ist noch das alte britische Datenschutzgesetz von 1998. Wäre die aktuelle europäische Datenschutzgrundverordnung zur Anwendung gekommen, hätten es 20 Millionen Euro oder vier Prozent des weltweiten Jahresumsatzes sein können. Ein Betrag, den selbst Facebook sicher nicht mehr aus der Portokasse zahlen könnte. Facebook kann die Strafe in den kommenden 28 Tage anfechten.

Für die millionenfache Weitergabe von Nutzerdaten an Cambridge Analytica haben die britischen Datenschützer Facebook 565.000 Euro Strafe auferlegt. „Facebook hat versagt, den Schutz zu liefern, zu dem sie gemäß dem Datenschutzgesetz verpflichtet sind“, begründete Elizabeth Denham die Strafe, oberste Datenschutzbeauftragte des Landes. Darüber hinaus lasse das Unternehmen Transparenz vermissen, wie Daten auf der Plattform von Dritten gesammelt und verwertet werden können.

Eine vergleichsweise geringe Höhe der Strafe. Da der Cambridge-Analytica-Skandal bereits mehrere Jahre zurückreicht, aber erst zu Beginn dieses Jahres öffentlich wurde, findet noch das alte britische Datenschutzgesetz von 1998 Anwendung.

Die neue europäische Datenschutzverordnung (DSGVO), die seit dem 25. Mai diesen Jahres gilt, legt als maximales Strafmaß 20 Millionen Euro oder vier Prozent des weltweiten Jahresumsatzes eines Unternehmens fest. Im Fall wären dann rund 1,6 Milliarden Euro fällig gewesen. Die jetzt auferlegte Strafe entsprach hingegen dem Umsatz, den Facebook im ersten Quartal dieses Jahres in nur knapp sechs Minuten machte ...

Pressekontakt
PREVIEW online
Redaktion
Eckerkamp 139b
22391 Hamburg
Tel. +49-40-53 930 460
press(at)pre-view-online.com

ANZEIGE
ANZEIGE


Gaming in 5G – Schneller geht nicht

Neue Augmented-Reality-Erlebnisse
DTAG – Völlig neue Augmented-Reality-Erlebnisse (AR) schaffen die Deutsche Telekom, Niantic und MobiledgeX mit innovativen Mobilfunktechnologien. Niantic bringt für skalierbare Kundenerlebnisse seine ...



KI im digitalen Handel

70 Prozent der Projekte erfolgreich
Gartner - Laut einer Umfrage des Research- und Beratungsunternehmens Gartner wird der Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI) im digitalen Handel allgemein als Erfolg angesehen. Rund 70 Prozent der ...



Mobile Roboter in smarter Fabrik            

OSRAM und Deutsche Telekom im Testfeld
DTAG - Auch Roboter wollen schnurlos kommunizieren. Zumindest gilt das künftig für das Werk von OSRAM in Schwabmünchen. Mobile Roboter, sogenannte fahrerlose Transportfahrzeuge (FTS), werden dort künftig ...



Weltweite PC-Auslieferung wächst nur gering

CPU-Engpässe stellen PC-Markt vor Probleme
Gartner - Laut vorläufigen Ergebnissen des Research- und Beratungsunternehmens Gartner beliefen sich die weltweiten PC-Auslieferungen im dritten Quartal 2018 auf 67,2 Millionen Einheiten, dies bedeutet ...



Weltpremiere: das Galaxy A9 mit Quad-Cam

Vier Objektive und intelligente Bildoptimierung
Samsung – In Malaysia stellte Samsung das Galaxy A9 vor – das weltweit erste Smartphone mit Quad-Hauptkamera. Das Smartphone richtet sich an all diejenigen, die bedeutende Momente in ihren ...



Bio-Angeln für Seltene Erden

Wie Eiweiß-Bruchstücke Elektronik-Schrott recyceln
HZDR - Ohne wichtige Schlüssel-Elemente, wie Kupfer oder die Metalle der Seltenen Erden, funktioniert weder die moderne Elektronik noch fließt elektrischer Strom. Ausgediente Energiesparlampen, Handys, ...



Sauber trennen: Neuer Klebstoff für besseres Recycling

Herausforderung: EU gibt höhere Recyclingquoten vor
KIT - Klebstoffe für das Fügen von Bauteilen sind aus der Industrie nicht mehr wegzudenken. Dass sie diese zuverlässig verbinden reicht aber nicht. Die von der EU forcierte Kreislaufwirtschaft erfordert, dass ...



FAU ist die innovativste Universität Deutschlands

Deutlicher Sprung nach vorne beim Innovationsranking
FAU - Wenn es ums Thema Innovation geht, ist die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) spitze: Laut des aktuellen Rankings des Medienkonzerns Reuters führt die Universität den Vergleich in ...



Gaming in 5G – Schneller geht nicht

Neue Augmented-Reality-Erlebnisse
DTAG – Völlig neue Augmented-Reality-Erlebnisse (AR) schaffen die Deutsche Telekom, Niantic und MobiledgeX mit innovativen Mobilfunktechnologien. Niantic bringt für skalierbare Kundenerlebnisse seine ...



KI im digitalen Handel

70 Prozent der Projekte erfolgreich
Gartner - Laut einer Umfrage des Research- und Beratungsunternehmens Gartner wird der Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI) im digitalen Handel allgemein als Erfolg angesehen. Rund 70 Prozent der ...



ANZEIGE
Presse-Mitteilungen   RSS-Feed
ANZEIGE
About
PREVIEW online ist ein multimediales News-Portal für technisch Interessierte.
Ohne langes Suchen und Site-hopping finden Sie hier gewünschte Informationen. Mit einem Blick sehen Sie auf PREVIEW online sofort, welche Medien zu den jeweiligen Themen vorhanden sind. Eine optimale Kombination aus Kategorien, Schlagwort- und Volltextsuche erleichtert Ihnen das Finden gewünschter Informationen erheblich. Wenn Sie Wichtiges über Themen, Unternehmen, News, die Sie interessieren, nicht verpassen möchten, abonnieren Sie sich unseren NEWS-Allert.
Alle Infos sind nur 1 Klick entfernt - das ist PREVIEW online.
IMPRESSUM / DATENSCHUTZ