Artikel-Filter
CES
MEDICA
Akkreditieren Sie sich hier zu den kommenden PREVIEWs

Wie Gebäude denken lernen

Thing Technologies begeistert mit Haus der Zukunft

PREVIEW online - In der Hauptstadt entsteht zur Zeit das smarteste Bürogebäude in Europa. Der denkende Glaswürfel befindet sich ganz in der Nähe des Hauptbahnhofs und in Sichtweite zum Kanzleramt. Nächstes Jahr soll der “cube berlin“ fertig sein. Marc Gille-Sepeheri, Gründer des in Frankfurt ansässigen Unternehmens Thing Technologies, bringt dem revolutionären Hightech-Objekt mit Hilfe moderner Sensortechnik gerade Denken und Fühlen bei. “Ein vernetztes System organisiert die Interaktion mit den Geräten und Gebäudetechnik” berichtet der Experte auf der gut besuchten DIGITAL LIFESTYLE PREVIEW in Hamburg. Das System “Thing-IT” erkennt die Anforderungen und Wünsche jedes Nutzers und passt sich deren Bedürfnissen an.

Anwendungsbeispiel: Fenster auf – Heizung aus!

Die Luft im Konferenzraum ist nach drei Stunden Besprechung mit acht Personen verbraucht. Grund genug in der Kaffeepause zu lüften. Also werden die Fenster geöffnet obwohl es draußen klirrend kalt ist. Die Heizung läuft zu Hochform auf, denn der Raumtemperaturfühler meldet, dass es kalt geworden ist. Und so versucht die Heizung gegen die Kälte zu arbeiten. Ein Unterfangen, das teuer und klimafeindlich ist.

Das Produkt Thing-it löst dieses Problem. Ultrakleine Sensoren von Disruptive Technologies übertragen per Funk, dass die Fenster geöffnet sind. Die Sensoren sind kaum größer als eine Ein-Euro Münze. Sie lassen sich ganz simpel installieren, z.B. in den Fensterrahmen kleben. Dafür muss kein einziger Meter Kabel verlegt werden. Ein Gateway empfängt das Signal der Sensoren. Von dort aus greift Thing-IT die Daten ab und verarbeiten sie so, dass jedes gängige Bussystem (BACnet, KNX, LonWorks, DALI) damit arbeiten kann. Wann in welchem Raum ein Fenster geöffnet ist, erfasst die bestehende Automatisierung und schaltet die Heizung ab.

Daneben kann so auch erfasst werden, wann nach Feierabend ein Fenster immer noch geöffnet ist. Dann wird beispielsweise der Wachdienst informiert, um offene Fenster zu schließen. Weitere Funktionen können in bestehende Automatisierungslösungen problemlos eingebunden werden, z.B. um die Belegung von Sitzplätzen und damit Reinigungsbedarfe zu ermitteln und Reinigungskräfte auszusteuern. Die Software lässt sich individuell auf die Anforderungen anpassen.

VORTEILE

- einfach und kostengünstige Installation
- mit nahezu allen Bussystemen kompatibel
- wartungsarm durch extrem lange Batterielaufzeiten
- einfache Integration in bestehende Automatisierungslösungen
- beliebig erweiterbar

Unter "Audio-Download" finden Sie einen Mitschnitt des Vortrags von Marc Gille-Sepeheri bei der DIGITAL LIFESTYLE PREVIEW in Hamburg.


www.thing-it.com

Pressekontakt
PREVIEW online
Redaktion
Eckerkamp 139b
22391 Hamburg
Tel. +49-40-53 930 460
press(at)pre-view-online.com



Download

Premiere auf der DIGITAL LIFESTYLE PREVIEW: Das Frankfurter Unternehmen THING Technologies bringt Gebäuden das Denken bei.
Quelle: PREVIEW
Download

Premiere auf der DIGITAL LIFESTYLE PREVIEW: Das Frankfurter Unternehmen THING Technologies bringt Gebäuden das Denken bei.
Quelle: PREVIEW
ANZEIGE
ANZEIGE


Ausgezeichneter Sensor: Strom berührungslos messen

Freiburger Mikrosystemtechniker erhält FAIM-Förderpreis
Uni Freiburg - Lukas Klar gewinnt für sein im Rahmen einer Masterarbeit mit dem Titel „Entwicklung eines berührungslosen Strommessgerätes mit integrierter Lageerkennung“ neu entwickeltes Messverfahren den ...



AR und KI erobern Shopping-Welt

RommAR hebt Kauferlebnis auf neues Level
- PREVIEW online - Wer Möbel online kauft, rätselt oft, wie sich der neue Stuhl oder das Sofa in der Wohnung wohl machen. Die perfekte Lösung auf dieses Problem bietet die Software „RoomAR“ „Es geht hier um ...



Deutscher Smartphone-Absatz wächst: fast 23 Millionen

Größere und hochpreisige Smartphones verstärkt gefragt
bitkom - Größere Displays, bessere Netze und steigender mobiler Datenverkehr: 2019 wächst der Markt für Smartphones, Apps, Telekommunikationsdienste und Mobilfunknetze in Deutschland auf 34,3 Milliarden ...



Der Mensch im Mittelpunkt einer intelligenten Mobilität

Continental auf dem MWC 2019
Continental - Mobilität und Vernetzung bringen Menschen enger zusammen und machen die Welt ein stückweit kleiner. Continental verfolgt das Ziel, diesen Lebensraum sicher, komfortabel und intelligent zu ...



IT im Auto - Computer auf Empfang

MWC 2019: Testsoftware für die Car2X-Kommunikation
Fraunhofer HHI - Autos sollen künftig per Funk Daten austauschen und sich so gegenseitig vor Hindernissen oder Unfällen warnen. Inzwischen existieren dafür unterschiedliche Funkstandards. Doch diese lassen sich kaum ...



SIM- und Sicherheits- Funktion auf einem einzigen Chip

Neue Lösung von G+D Mobile Security
G+D - Giesecke+Devrient Mobile Security hat eine neue Lösung entwickelt, die die Integration mehrerer Technologien auf einem einzigen Security-Chip ermöglicht: zum Beispiel für mobile Konnektivität, ...



MWC 2019 – Telekom macht Konnektivität erlebbar

Interaktive Erlebnisse dank leistungsstarker Netze
Deutsche Telekom - #TAKEPART – unter diesem Motto präsentiert die Deutsche Telekom beim Mobile World Congress in Barcelona die Zukunft des digitalen Lebens. Vom 25. bis 28. Februar 2019 zeigt das Unternehmen das ...



ANZEIGE
Presse-Mitteilungen   RSS-Feed
ANZEIGE
About
PREVIEW online ist ein multimediales News-Portal für technisch Interessierte.
Ohne langes Suchen und Site-hopping finden Sie hier gewünschte Informationen. Mit einem Blick sehen Sie auf PREVIEW online sofort, welche Medien zu den jeweiligen Themen vorhanden sind. Eine optimale Kombination aus Kategorien, Schlagwort- und Volltextsuche erleichtert Ihnen das Finden gewünschter Informationen erheblich. Wenn Sie Wichtiges über Themen, Unternehmen, News, die Sie interessieren, nicht verpassen möchten, abonnieren Sie sich unseren NEWS-Allert.
Alle Infos sind nur 1 Klick entfernt - das ist PREVIEW online.
IMPRESSUM / DATENSCHUTZ