Artikel-Filter
IFA
HMI
Akkreditieren Sie sich hier zu den kommenden PREVIEWs

Technik wird für Spannungen in der Gesellschaft sorgen

Fjord Trends 2018 Report

Accenture - Unternehmen und Institutionen werden sich 2018 in zahlreichen Spannungsfeldern bewegen. Zu diesen Ergebnissen kommt die Design- und Innovationsberatung Fjord (Teil von Accenture Interactive) in ihrem aktuellen Trends 2018 Report.

In sieben Trends beschreiben Fjord und Accenture, wie sich Spannungsfelder und Technologie auf Wirtschaft und Gesellschaft auswirken und welche Gestaltungsmöglichkeiten sich daraus ergeben.

1) Die Rückkehr des `Echten´.

Menschen legen wieder größeren Wert auf physische, menschliche und sinnliche Erlebnisse. Wer neue Services und Produkte anbietet, muss physische und digitale Angebote elegant verknüpfen. Es wird immer wichtiger, mit Technologie `echte´ Erlebnisse zu ermöglichen.

2) Computer haben jetzt ein Auge auf alles.

Mit intelligenten Kameras können PCs, Smartphones und andere Geräte heute Gesichter, Gefühle und Muster dahinter erkennen. Das eröffnet Chancen für neue Produkte und Dienstleistungen. Ob Menschen diese jedoch in ihrer Umgebung akzeptieren werden, hängt entscheidend von Datensicherheit und -schutz ab.

3) Marken als Algorithmus-Sklaven.

Verbraucher werden zunehmend über digitale Assistenten und sprachgesteuerte Geräte einkaufen. Hier treffen Alexa & Co. die (Vor-)Auswahl, was konsumiert wird. Was für den Kunden bequem ist, wird zum Problem für Marken. Denn die dahinterliegenden Algorithmen sind für klassische, visuell-emotionale Marketingmaßnahmen nicht empfänglich.

4) Maschinen auf Sinnsuche.

Künstliche Intelligenz wird die Arbeitswelt nachhaltig verändern. 2018 müssen sich Organisationen konkreter denn je fragen: Wie soll die Zusammenarbeit von Mensch und Maschine zukünftig aussehen und organisiert sein? Wie bereiten wir Mitarbeiter auf berufliche Aufgaben und Karrierewege vor, die heute noch nicht absehbar sind?

5) Vertrauen auf Transparenz.

"Fake News" ist zum Synonym für die Vertrauenskrise in Schlüssel-Institutionen der Gesellschaft geworden. Organisationen können mit Transparenz dagegenhalten, zum Beispiel durch den Einsatz von Blockchain-Technologie. Gerade im digitalen Wettbewerb wird es darauf ankommen, stärker auf "Trust Points" und weniger auf "Touch Points" zu setzen. Das heißt, dass der Kontakt, den ein Kunde mit Marken und Unternehmen hat, nicht nur einfach und bequem ist, sondern auch möglichst transparent.

6) Erfolgsfaktor Ethik.

Es kann Marken heute das Genick brechen, in welcher Form sie das Weltgeschehen kommentieren oder dies unterlassen - nicht zuletzt wegen der Reichweite und Bedeutung von Social Media. Reaktion als Strategie reicht nicht mehr. Gerade Unternehmen müssen mehr denn je bereit sein, von sich aus mit vollem Einsatz für Werte einzutreten.

7) Design jenseits des Tellerrands.

Designgetriebene Ansätze stehen bei Unternehmen hoch im Kurs. Mit Design Thinking und agilen Entwicklungsmethoden bringen sie Produkte immer schneller auf den Markt. Der kreative Funke bleibt dabei oft auf der Strecke. Umso wichtiger ist es für Design-Profis zukünftig, sich auf ihr Handwerk zu besinnen, seinen Stellenwert hervorzuheben und es weiterzuentwickeln, auch mit Blick auf neue digitale Möglichkeiten.

„2017 war ein Jahr der Polarisierung in vielen Lebensbereichen“, sagt Mark Curtis, Chief Client Officer bei Fjord. „Jeder Trend, den wir identifiziert haben, hat seinen Ursprung in einer starken Veränderung, einem Aufeinanderprallen von Meinungen oder einer Spaltung. 2018 steht unter dem Vorzeichen dieser wachsenden Spannungen. Die drängende Frage wird sein, inwieweit Unternehmen und andere Organisationen in der Lage sind, sie positiv zu gestalten.“

„Die haarigsten Herausforderungen - aber eben auch die größten Chancen - entstehen dort, wo es um Interaktionen zwischen Mensch und Maschine geht“, ergänzt Christoph Loeffler, Group Director von Fjord Deutschland, Schweiz und Österreich. „Das Digitale wird zu einem integralen Teil unserer `echten´ Welt. Es definiert die Beziehung der Menschen mit ihrer Umwelt neu, ob als Kunden, Anwender, Mitarbeiter, Patienten oder Bürger. Mehr denn je sollten sich Unternehmen und Institutionen darüber bewusst sein, welchen Sinn und Zweck sie für Menschen erfüllen, auch jenseits der Produkte und Dienstleistungen, die sie anbieten.“

Die Fjord Trends 2018 speisen sich aus den professionellen und persönlichen Erfahrungen der mehr als 1.000 Fjord-Designer, Entwickler und Berater sowie von 85 Fjord-Kunden weltweit.

Mehr unter

trends.fjordnet.com

PREVIEW onlinePressekontakt
Fjord Berlin
Dr. Jens R. Derksen
TM. 0175 57 61393
jens.derksen@accenture.com

Mark Appoh
WBCO Public Relations & Business Communications GmbH
T. 069 - 133 88 036
m.appoh@wbco.de



Download

Der aktuelle Report "Fjord Trends 2018" beschreibt neue Spannungsfelder in Wirtschaft und Gesellschaft.
Quelle: obs/Accenture
ANZEIGE
ANZEIGE


AR und KI erobern Shopping-Welt

RommAR hebt Kauferlebnis auf neues Level
- PREVIEW online - Wer Möbel online kauft, rätselt oft, wie sich der neue Stuhl oder das Sofa in der Wohnung wohl machen. Die perfekte Lösung auf dieses Problem bietet die Software „RoomAR“ „Es geht hier um ...



Digitale Gesellschaft - Open Knowledge

Ringvorlesung für jedermann
- In einer vernetzten, digitalen Gesellschaft ist ein freier und unbeschränkter Zugang zu Wissen und Information zu jeder Zeit an jedem Ort möglich geworden. Die Forderung nach Offenheit – Openness ist in ...



Erstmals UHD im Kabel-Free-TV

Telekom erweitert Senderangebot
DTAG - Mit „Insight TV UHD“ nimmt die Telekom als erster Kabelnetzbetreiber in Deutschland einen frei empfangbaren UHD-Sender in ihr Portfolio auf. Das Programm bietet Action und Extremsport, Abenteuer ...



Maschinelles Lernen über Grenzen des Bekannten hinaus

Neue Methode ermöglicht genaue Extrapolation
IST Austria - Um den sicheren Betrieb eines Roboters zu gewährleisten ist es entscheidend zu wissen, wie der Roboter unter verschiedenen Bedingungen reagiert. Aber woher soll man wissen, was einen Roboter ...



Neue Wege als praktische Herausforderung

Prof. Dr. Nassehi auf dem Innovation Walk
PREVIEW online - Wege und Ziele sind nicht immer die besten Freunde. Manchmal dominiert das Ziel den Weg so sehr, dass man gar nicht nach rechts oder links schaut und das sieht, was sich am Wegesrand an Möglichkeiten ...



Digitalisierter Betrieb bei der S-Bahn Hamburg

DB und Siemens: 4 Pilotzüge zum ITS-Weltkongress 2021
DB - In Hamburg wird 2021 erstmals in Deutschland ein hochautomatisierter S-Bahn-Betrieb aufgenommen. Eine entsprechende Kooperationsvereinbarung zur „Digitalen S-Bahn Hamburg“ haben der Erste ...



Der Tech-Allrounder

Videoaufzeichnungen unterwegs leicht gemacht
PREVIEW online - StarTech.com – Das neue HDMI to USB-C-Aufnahmegerätes (UVCHDCAP) von StarTech ermöglicht es, Videos und Audios mit maximaler Kompatibilität und Mobilität direkt auf dem Computer aufzunehmen. Das Produkt ...



Höchststrafe für Facebook

Briten strafen US-Konzern ab
PREVIEW online - Die Briten sind das erste europäische Land, das dem US-Konzern Facebook in Folge des letzten, unglaublichen Daten-Skandals eine satte Geldstrafe aufbrummt. Für den Cambridge-Analytica-Skandal soll der ...



ANZEIGE
Presse-Mitteilungen   RSS-Feed
ANZEIGE
About
PREVIEW online ist ein multimediales News-Portal für technisch Interessierte.
Ohne langes Suchen und Site-hopping finden Sie hier gewünschte Informationen. Mit einem Blick sehen Sie auf PREVIEW online sofort, welche Medien zu den jeweiligen Themen vorhanden sind. Eine optimale Kombination aus Kategorien, Schlagwort- und Volltextsuche erleichtert Ihnen das Finden gewünschter Informationen erheblich. Wenn Sie Wichtiges über Themen, Unternehmen, News, die Sie interessieren, nicht verpassen möchten, abonnieren Sie sich unseren NEWS-Allert.
Alle Infos sind nur 1 Klick entfernt - das ist PREVIEW online.
IMPRESSUM / DATENSCHUTZ