Artikel-Filter
IFA
MEDICA
Akkreditieren Sie sich hier zu den kommenden PREVIEWs

Orchester brillanter Köpfe

Die Schweiz steigt ins Rennen um AI ein

Mindfire - Talente werden derzeit weltweit gesucht, die in der Schweiz gemeinsam das menschliche Bewusstsein zu entschlüsseln versuchen. Der erste Schritt auf dieses Ziel hin, die Mindfire Mission-1, wird im Mai 2018 starten. Am 17. November 2017 hat die Mindfire Stiftung an der ETH Zürich die Antwort der Schweiz auf das derzeit stattfindende globale Rennen um AI präsentiert: Im Gegensatz zu anderen Initiativen in diesem Bereich ist Mindfire eine unabhängige Bewegung, die Einzelpersonen, Forschungsinstitutionen und Firmen gleichermassen in diesem Effort vereint. Ein Blockchain-basiertes Format sorgt dafür, dass geistiges Eigentum systematisch zusammengetragen, aber jederzeit auf den Urheber zurückführbar bleibt. Das übergeordnete Ziel der Initiative ist es, zu verstehen, wie das Gehirn arbeitet und basierend darauf künstliche Intelligenz zum Nutzen der Gesellschaft zu schaffen.

In der Entwicklung von Artificial Intelligence oder kurz AI liegt der Fokus gewöhnlich auf Algorithmen. «Die heutigen Systeme sind aber nicht in der Lage zu verstehen, was der Unterschied zwischen einer Katze und einem Hund ist. Oder was es bedeutet, Schach zu spielen oder ein Paar Schuhe zu tragen», sagt Pascal Kaufmann, Präsident der Mindfire Stiftung. «Was kannst du mit einem Paar Schuhe tun? – die meisten Maschinen würden auf diese Frage die naheliegendste Antwort liefern, während Menschen fähig sind, Wissen zu transferieren und mit neuen Lösungen aufzuwarten, wie beispielsweise: Nägel einschlagen, kleine Schiffe bauen, sie als Blumentopf nutzen – und vieles mehr.»

Für einen wirklichen Durchbruch in AI muss ein Intelligenzsystem gleichzeitig Leistungsfähigkeit und Kompetenz kombinieren. Die Idee des Mindfire Programms ist sowohl simpel als auch ambitiös: es fokussiert nicht darauf, das Gehirn zu rekonstruieren – stattdessen sollen die Talente gemeinsam die grundlegenden Prinzipien von Intelligenz verstehen und die richtigen Fragen stellen. «Wir holen systematisch die intelligentesten Köpfe der Welt aus Universitäten, Firmen oder auch Schüler direkt vom Gymnasium und bringen sie in einer inspirierenden Atmosphäre zusammen. So schaffen wir einen Superorganismus, um unser Verständnis von natürlicher und künstlicher Intelligenz zu erweitern.» Ein kürzlich eingereichtes Blockchain-Patent ermöglicht dabei den nahtlosen Transfer, die Akkumulierung und die Identifikation von geistigem Eigentum im Bereich AI.



Ein Orchester brillanter Köpfe anstelle eines Festivals brillanter Solisten

Die Wissenschaftsgemeinde und auch die meisten Tech-Unternehmen arbeiten gewöhnlich allein und isoliert. Ein wesentlicher Grund dafür ist, dass bis anhin nur so die faire Anerkennung und Vergütung von geistigem Eigentum möglich war. Die Aufgabe, den menschlichen Geist zu entschlüsseln ist aber von einer derartigen Tragweite, dass wenige kluge Köpfe allein wahrscheinlich nicht fähig sind, sie zu vollbringen. An der Pressekonferenz an der ETH Zürich, einer der weltweit führenden Forschungsinstitutionen und Schweizerisches Zentrum für Innovation und Wissen, hat die Mindfire Stiftung ihre unkonventionelle und ehrgeizige Idee vorgestellt:
Die 100 klügsten Köpfe werden sich in den Schweizer Bergen einfinden und zwei Wochen lang zusammen an einigen der schwierigsten Herausforderungen im Bereich AI arbeiten.

Diese Missions werden wiederholt und jeweils neue Talente aus verschiedenen Disziplinen hinzugeholt. So wird mit jeder Mission systematisch die Kompetenz des Netzwerks erweitert. Die erste Mission findet in Davos, Schweiz, statt. Der inspirierende und exklusive 

Veranstaltungsort soll der Ausgangspunkt für das globale und ambitiöse Bestreben von Mindfire sein. AI soll der gesamten Menschheit zugutekommen und die Patente dafür nicht im Besitz von Regierungen oder Tech-Unternehmen gelangen. Wer zu Mindfire beiträgt oder die Initiative unterstützt, wird automatisch Mitbesitzer oder -besitzerin des von der Stiftung zusammengetragenen geistigen Eigentums. Die Stiftung wird bereits von privaten Spendern, wissenschaftlichen Institutionen, Unternehmen und Regierungsentitäten unterstützt und möchte nun weitere Organisationen dazu aufrufen, die Initiative und Vision von Mindfire zu unterstützen.

Mindfire startet einen Aufruf an alle Talente

Zurzeit wählt Mindfire die Talente für die Missionen aus. Bewerber müssen ihre akademische und berufliche Laufbahn vorweisen und argumentieren, warum gerade sie ausgewählt werden sollten. Reisekosten, Unterkunft, Verpflegung und ausgewählte Freizeitangebote für die Teilnehmenden werden dabei von Mindfire übernommen. Die Teilnahme an der Initiative wird zudem mit einer speziellen Medaille ausgezeichnet. Zusätzlich wird beigesteuertes geistiges Eigentum mit einem Blockchain-basierten Token vergütet. Wer Interesse hat, die Initiative zu unterstützen oder sich für die Missions zu bewerben, kann sich unter www.mindfire.global registrieren.

PREVIEW onlinePressekontakt
Marla Eva Moser
PR Aileen Zumstein Communication GmbH
Zurich
M. +41 79 351 24 87

press@mindfire.global

Google+ Facebook Twitter XING Pinterest Blogger LinkedIn Bit.ly Delicious Email Print Addthis
ANZEIGE
ANZEIGE


Cloud und Hybrid-Cloud beflügeln

Weltweiter Umsatz von Servern wächst
Gartner – Laut dem IT-Research und Beratungsunternehmen Gartner steigt der weltweite Umsatz von Servern im Vergleich zum Vorjahr um 16 Prozent. Im Vergleich zum zweiten Quartal 2016 steigen die ...



Die Kassenschlager zu Weihnachten

Black Friday überrollt Deutschland
PREVIEW online - Jetzt hat sich die dunkle Macht auch über die Deutschland ausgebreitet. Vor drei, vier Jahren hat der normale Bundesbürger kaum etwas davon mitbekommen, was in den USA ein Riesen-Hype ist: der Black ...



UBER-Fall: 57 Millionen Daten gestohlen

Sicherheitsrisiken steigen in vernetzter Welt massiv
PREVIEW online - Wieder ein Unternehmen, dass keine Learnings aus der Geschichte von Diesel-Gate & Co gezogen hat. Diesmal hat es das mit mehr als 70 Milliarden Dollar (über) bewertete Silicon Valley-Unternehmen UBER ...



Vom Desktop DNA-Lab bis zum Transparent-LKW

Die 25 größten Innovationen des Jahres
PREVIEW online - Alle Jahre wieder stellt das Time Magazin eine Liste 25 Innovationen des Jahres vor. Innovationen, die völlig unterschiedlichen Bereichen entspringen können. Ob nützliche oder weniger sinnvolle Neuerung: ...



HotSpot auf vier Rädern

CarConnect macht Alt- zu Smart-Autos
DTAG - Nicht nur Neuwagen können ein sogenanntes intelligentes und vernetztes Auto sein. Der CarConnect-Adapter und die dazugehörige Smartphone-App machen ab sofort viele Autos ab Baujahr 2006 zu ...



Europa wird unabhängig von GPS

Galileo-Satelliten erfolgreich gestartet
PREVIEW online - Die nächsten vier Galileo-Satelliten sind am 12. Dezember um 19:36:Uhr deutscher Zeit an Bord einer Ariane-5 von Europas Raumflughafen Kourou in Französisch-Guayana erfolgreich gestartet. Mit diesem Start ...



Cloud und Hybrid-Cloud beflügeln

Weltweiter Umsatz von Servern wächst
Gartner – Laut dem IT-Research und Beratungsunternehmen Gartner steigt der weltweite Umsatz von Servern im Vergleich zum Vorjahr um 16 Prozent. Im Vergleich zum zweiten Quartal 2016 steigen die ...



4-D-Rekonstruktion echter Szenen mit nur einer Kamera

EU-Forschungspreis für Saarbrücker Informatik-Professor
MPI Informatik - Um reale Szenen in virtuelle dreidimensionale Welten zu übertragen, wird heute hoher Aufwand betrieben. Der Saarbrücker Informatik-Professor Christian Theobalt will dies vereinfachen und ...



Deutscher Nachhaltigkeitspreis Forschung 2017

Clausthaler Forscher und Partner gewinnen
TU Clausthal - Jubelarien, Beifallsstürme, Umarmungen: Die Freude war riesig, als das Clausthaler Verbundprojekt „bio-elektrochemische Brennstoffzelle” (BioBZ) vor 1200 Gästen und 100 Medienvertretern im ...



Magenta ist das neue Grün !

Deutsche Telekom gewinnt Deutschen Nachhaltigkeitspreis
PREVIEW online - Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis - die nationale Auszeichnung für Spitzenleistungen der Nachhaltigkeit in Wirtschaft, Kommunen und Forschung - wurde auf dem 10. Deutschen Nachhaltigkeitstag in der ...



ANZEIGE
Presse-Mitteilungen   RSS-Feed
ANZEIGE
About
PREVIEW online ist ein multimediales News-Portal für technisch Interessierte.
Ohne langes Suchen und Site-hopping finden Sie hier gewünschte Informationen. Mit einem Blick sehen Sie auf PREVIEW online sofort, welche Medien zu den jeweiligen Themen vorhanden sind. Eine optimale Kombination aus Kategorien, Schlagwort- und Volltextsuche erleichtert Ihnen das Finden gewünschter Informationen erheblich. Wenn Sie Wichtiges über Themen, Unternehmen, News, die Sie interessieren, nicht verpassen möchten, abonnieren Sie sich unseren NEWS-Allert.
Alle Infos sind nur 1 Klick entfernt - das ist PREVIEW online.
IMPRESSUM / Kontakt