Artikel-Filter
IFA
HMI
Akkreditieren Sie sich hier zu den kommenden PREVIEWs

Wenn Laien operieren dürfen ...

... ist wieder Nacht des Wissens

UKE - Wer wissen möchte, ob und wie ein Arzt Verbrechen aufklären kann, wer mittels Simulator selbst operative Eingriffe vornehmen oder an einer Live-Schaltung ins NASA-Labor in den USA teilnehmen möchte, der kommt zur Nacht des Wissens am Sonnabend, 4. November, ins Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE). In der Zeit von 17 bis 24 Uhr können Interessierte an mehr als 100 Mitmach-Aktionen, Workshops und Vorträgen rund um medizinische Forschung und Therapie teilnehmen. Die Nutzung des Bus-Shuttles und der Zugang zu den Veranstaltungen sind auch dieses Jahr kostenlos.

An elf verschiedenen Veranstaltungsorten können sich die Besucherinnen und Besucher einen Eindruck verschaffen von der Arbeit der UKE-Mediziner und –Forscher. Bei vielen spannenden Aktionen können Besucher selbst Hand anlegen.

Virtuelle Reise durch die Haut

Im Hauptgebäude (010) stehen auf dem UKE-Gelände das Auge und die Niere im Mittelpunkt. Welche Rolle diese im Körper spielen, wird vor Ort an begehbaren Modellen auf dem Patientenboulevard (2.OG) und im Foyer erörtert. Bei den zahlreichen Mitmachaktionen heißt es beispielsweise „Anschnallen und mitfahren – eine virtuelle Reise durch die Haut!“ (1.OG). Wie ein onkologisches Spitzenzentrum arbeitet, vermitteln unter anderem ab 18 Uhr stündliche Führungen durch die Strahlentherapie des Universitären Krebszentrums.

Wer mittels Simulator selbst operative Eingriffe vornehmen möchte, kommt zum Chirurgie-Simulator in den Campus Lehre (N55). Autofahrer können testen, wie beeinträchtigend sich Alkohol auf Koordination, Sehen und Wahrnehmung auswirkt: Mit Hilfe einer Promille-Brille können sie die Folgen bei einer Fahrt durch den dort aufgebauten Parcours prüfen.

Live-Schaltung ins All

Themen wie „Magersucht – viel mehr als nur Magerwahn“ oder „Wenn Eltern seelisch erkranken…“ präsentiert der Verein Irre menschlich Hamburg e.V. im 3. Obergeschoss. Eine Vielzahl an Vorträgen zu unterschiedlichen Themen, teilweise interaktiv gestaltet, rundet das Programm ab, darunter etwa „Kann ein Arzt Verbrechen aufklären?“ (17, 18.15, 20.45 Uhr, Ian K. Karan-Hörsaal) oder „Is it rocket science?“ mit einer Live-Schaltung ins NASA-Labor in den USA (19 Uhr, Ian K. Karan-Hörsaal).

Wie arbeitet das menschliche Gehirn? Diese Frage steht bei den Neurowissenschaften im Fokus. Spannende Einblicke gewähren den Besuchern zahlreiche Präsentationen, Vorträge und Experimente, darunter etwa „Erfolgreich Altern und welche Rolle das Gehirn dabei spielt“ (ab 18 Uhr, alle 2 Stunden, Gebäude W30, Hörsaal) oder „Grün ist nicht gleich grün: neuropsychologische Experimente im Selbstversuch“ (Gebäude W34).

Im Fritz Schumacher-Haus (N30) öffnet das Medizinhistorische Museum Hamburg die Türen seiner Dauerausstellung zur Geschichte der Medizin und Medizintechnik im 19. und 20. Jahrhundert. Besonderes Highlight: erste Einblicke auf den derzeit entstehenden Lern- und Gedenkort „Medizinverbrechen im Nationalsozialismus“.

Die letzten Veranstaltungen im UKE starten um 23.30 Uhr, so dass die Besucher bis Mitternacht aktiv an den verschiedenen Programmpunkten teilnehmen können.

Übrigens: Auch weitere Einrichtungen auf dem UKE-Campus wie etwa das Heinrich-Pette-Institut – Leibniz-Institut für Experimentelle Virologie, das HanseMerkur Zentrum für Traditionelle Chinesische Medizin und das Forschungsinstitut Kinderkrebs-Zentrum e.V. nehmen an der Nacht des Wissens teil.

Weitere Informationen zur Nacht des Wissens im UKE finden Sie hier:

www.uke.de/ndw

PREVIEW onlinePressekontakt

UKE
Saksia Lemm
Presse
Martinistraße 52
20246 Hamburg
T. 040 - 7410 - 54932
Presse@uke.de



Download

Nacht des Wissens in Hamburg: Die spannenste Nacht des Jahres.
Quelle: Avarion
Download

Für Kinder und Erwachsene gleichermaßen interessant: Die Nacht des Wissens in Hamburg.
Quelle: Avarion
Download

Ein Roboter als Lehrer: Auf der Nacht des Wissens in Hamburg nichts Außergewöhnliches.
Quelle: Avarion
ANZEIGE
ANZEIGE


AR und KI erobern Shopping-Welt

RommAR hebt Kauferlebnis auf neues Level
- PREVIEW online - Wer Möbel online kauft, rätselt oft, wie sich der neue Stuhl oder das Sofa in der Wohnung wohl machen. Die perfekte Lösung auf dieses Problem bietet die Software „RoomAR“ „Es geht hier um ...



Digitale Gesellschaft - Open Knowledge

Ringvorlesung für jedermann
- In einer vernetzten, digitalen Gesellschaft ist ein freier und unbeschränkter Zugang zu Wissen und Information zu jeder Zeit an jedem Ort möglich geworden. Die Forderung nach Offenheit – Openness ist in ...



Erstmals UHD im Kabel-Free-TV

Telekom erweitert Senderangebot
DTAG - Mit „Insight TV UHD“ nimmt die Telekom als erster Kabelnetzbetreiber in Deutschland einen frei empfangbaren UHD-Sender in ihr Portfolio auf. Das Programm bietet Action und Extremsport, Abenteuer ...



Maschinelles Lernen über Grenzen des Bekannten hinaus

Neue Methode ermöglicht genaue Extrapolation
IST Austria - Um den sicheren Betrieb eines Roboters zu gewährleisten ist es entscheidend zu wissen, wie der Roboter unter verschiedenen Bedingungen reagiert. Aber woher soll man wissen, was einen Roboter ...



Neue Wege als praktische Herausforderung

Prof. Dr. Nassehi auf dem Innovation Walk
PREVIEW online - Wege und Ziele sind nicht immer die besten Freunde. Manchmal dominiert das Ziel den Weg so sehr, dass man gar nicht nach rechts oder links schaut und das sieht, was sich am Wegesrand an Möglichkeiten ...



Digitalisierter Betrieb bei der S-Bahn Hamburg

DB und Siemens: 4 Pilotzüge zum ITS-Weltkongress 2021
DB - In Hamburg wird 2021 erstmals in Deutschland ein hochautomatisierter S-Bahn-Betrieb aufgenommen. Eine entsprechende Kooperationsvereinbarung zur „Digitalen S-Bahn Hamburg“ haben der Erste ...



Der Tech-Allrounder

Videoaufzeichnungen unterwegs leicht gemacht
PREVIEW online - StarTech.com – Das neue HDMI to USB-C-Aufnahmegerätes (UVCHDCAP) von StarTech ermöglicht es, Videos und Audios mit maximaler Kompatibilität und Mobilität direkt auf dem Computer aufzunehmen. Das Produkt ...



Höchststrafe für Facebook

Briten strafen US-Konzern ab
PREVIEW online - Die Briten sind das erste europäische Land, das dem US-Konzern Facebook in Folge des letzten, unglaublichen Daten-Skandals eine satte Geldstrafe aufbrummt. Für den Cambridge-Analytica-Skandal soll der ...



ANZEIGE
Presse-Mitteilungen   RSS-Feed
ANZEIGE
About
PREVIEW online ist ein multimediales News-Portal für technisch Interessierte.
Ohne langes Suchen und Site-hopping finden Sie hier gewünschte Informationen. Mit einem Blick sehen Sie auf PREVIEW online sofort, welche Medien zu den jeweiligen Themen vorhanden sind. Eine optimale Kombination aus Kategorien, Schlagwort- und Volltextsuche erleichtert Ihnen das Finden gewünschter Informationen erheblich. Wenn Sie Wichtiges über Themen, Unternehmen, News, die Sie interessieren, nicht verpassen möchten, abonnieren Sie sich unseren NEWS-Allert.
Alle Infos sind nur 1 Klick entfernt - das ist PREVIEW online.
IMPRESSUM / DATENSCHUTZ