Artikel-Filter
HMI
L+B
Akkreditieren Sie sich hier zu den kommenden PREVIEWs

Das Ende der Zeitungen naht

Ericsson-Studie zur journalistischen Zukunft

Ericsson – Fake News versuchen zunehmend die öffentliche Meinung zu beeinflussen. Das Vertrauen in die Medien ist geschwächt - der aktuelle Report "The Future of Journalism in a Networked Society" von Ericsson zur Zukunft des Journalismus gibt jedoch Grund zu einem optimistischen Ausblick. Demnach erwarten Konsumenten weiterhin relevante Informationen, Analysen sowie exklusive Neuigkeiten von den Medien und sind auch bereit, dafür zu zahlen. Auf Grundlage eigener Forschung, Drittbefunden und Expertengesprächen, beleuchtet der Report dazu etwa die Entstehung neuer digitaler Geschäftsmodelle, den Einfluss von Technologien wie Augmented- und Virtual Reality auf die journalistische Nachrichtenproduktion sowie die Auswirkung von Personalisierung auf den Rezeptionsprozess.

Die folgenden zehn Prognosen zeigen, welche Innovationen den traditionellen Journalismus grundlegend transformieren werden:

1. Nur agile Medienunternehmen sind wettbewerbsfähig: Konsumenten greifen auf verschiedene Quellen zurück und erwarten Inhalte, die auf ihre spezifischen Lesepräferenzen zugeschnitten sind.

2. Jeder kann publizieren: Wer Journalist ist und wer nicht entscheiden Leser anhand guten Contents, nicht etablierte Medienunternehmen.

3. Print ist ein auslaufendes Modell: Es wird weiterhin Platz für Papierbücher oder exklusive, gedruckte Zeitschriften geben, aber die gedruckte Zeitung wird nicht bestehen bleiben. Diese Entwicklung ist in einigen Ländern noch nicht so weit fortgeschritten wie in anderen,lässt sich aber nicht aufhalten.

4. On-Demand-Inhalte sind die Zukunft: Lineare TV- und Radio-Angebote haben ausgedient und werden mit On-Demand-Plattformen migrieren, um Live-Berichterstattung zu ermöglichen.

5. Mobile Nachrichten für unterwegs: Medienangebote müssen für Smartphones und Tablets zugeschnitten und mobil abzurufen sein.

6. Inhalte werden personalisiert: Personalisierte Inhalte, dank eines intelligenten Algorithmus auf die individuellen Präferenzen der Leser und ihre Suchhistorie zugeschnitten, sind die Zukunft.

7. AR und VR revolutionieren die Nutzererfahrung: Der
Cross-Channel-Journalismus gewinnt durch Technologien wie AR und VR neue Potenziale, Leser und Zuschauer tiefer in eine Geschichte zu ziehen als es Text und 2D-Bilder jemals konnten.

8. Intelligente Werbung erkennt Bedürfnisse: Webseiten werden ein intelligenteres Verständnis über das Verhalten der Leser entwickeln, um mehr über ihre Bedürfnisse zu erfahren.

9. Journalismus wird zum Dienstleister: Konsumenten wollen keine Masseninformationen, sondern solche, die auf ihre individuellen Bedürfnisse zugeschnitten sind und Lösungen aufzeigen.

10. Software verändert den Journalismus: Der Einsatz von Software wird bei der Nachrichtenproduktion und -auswahl eine zunehmend wichtigere Rolle spielen und den Journalist in routinemäßigen Arbeitsschritten künftig ersetzen.

Der vollständige Report mit allen Quellenangaben finden Sie hier:

ots.de/PHg7a

PREVIEW onlinePressekontakt
Ericsson GmbH:
Martin Ostermeier
Prinzenallee 21
40549 Düsseldorf
T. 0211 – 534 1157
ericsson.presse@ericsson.com



Download

Ericsson Report - The future of journalism.
Quelle: obs/Ericsson
ANZEIGE
ANZEIGE


Digitale Gesellschaft - Open Knowledge

Ringvorlesung für jedermann
- In einer vernetzten, digitalen Gesellschaft ist ein freier und unbeschränkter Zugang zu Wissen und Information zu jeder Zeit an jedem Ort möglich geworden. Die Forderung nach Offenheit – Openness ist in ...



Erstmals UHD im Kabel-Free-TV

Telekom erweitert Senderangebot
DTAG - Mit „Insight TV UHD“ nimmt die Telekom als erster Kabelnetzbetreiber in Deutschland einen frei empfangbaren UHD-Sender in ihr Portfolio auf. Das Programm bietet Action und Extremsport, Abenteuer ...



Ericsson treibt 5G-Standardisierung

Neue Mobilfunk- und Netztechnik
Ericsson – Vertreter von Ericsson und anderer großer Telekommunikationsunternehmen trafen sich kürzlich, um in einer Arbeitsgruppe der International Telecommunication Union (ITU), der Internationalen ...



Deutschlands nachhaltigste Firmen

Die Nomininierungen stehen
Deutscher Nachhaltigkeitspreis - Die Finalisten des Deutschen Nachhaltigkeitspreises für Unternehmen stehen fest. Im zehnten Jahr würdigt die Auszeichnung Unternehmen, die in vorbildlicher Weise ...



Meilenstein in der Kabinenbeleuchtung

Lufthansa A350-900 erhält Deutschen Lichtdesign-Preis
Lufthansa Group - Die Lufthansa A350-900 ist nicht nur das weltweit modernste Langstreckenflugzeug, es ist auch das weltweit erste Passagierflugzeug, das sich den Verlauf des Tageslichts zum Vorbild ...



European Satellite Navigation Competition

Ideen für die europäische Satellitennavigation gesucht
DLR - Bereits zum 15. Mal findet in diesem Jahr der European Satellite Navigation Competition statt, um richtungsweisende Ideen für künftige kommerzielle Anwendungsmöglichkeiten im Bereich der ...



Imagegewinn für Silicon Bavaria

München bewirbt sich um Web Summit
PREVIEW online - Der Web Summit, eine der international größten Digital-Konferenzen, zog 2017 mehr als 60.000 Teilnehmer nach Lissabon. Jetzt wird es den Veranstaltern hier zu eng. Denn der Summit will weiter wachsen. Ab ...



Ausgezeichneter DIGTAL BUSINESS PREVIEW-Teilnehmer

vr-on gewinnt den Innovationspreis-IT 2018
vr-on - Die vr-on GmbH (www.vr-on.com), ist weiter auf Erfolgskurs! Im Januar präsentierte die PREVIEW das 2016 gegründete, innovative Unternehmen, das seither stetig wächst. Jetzt hat vr-on den ...



Efail : Verschlüsselungsstandards für E-Mail gehackt

Verschlüsselung S/MIME und Standard Open PGP anfällig
RUB - Ein Forscherteam der Fachhochschule (FH) Münster, des Horst-Görtz-Instituts für IT-Sicherheit der Ruhr-Universität Bochum (RUB) und der Katholieke Universiteit Leuven hat gezeigt, dass die beiden ...



ANZEIGE
Presse-Mitteilungen   RSS-Feed
ANZEIGE
About
PREVIEW online ist ein multimediales News-Portal für technisch Interessierte.
Ohne langes Suchen und Site-hopping finden Sie hier gewünschte Informationen. Mit einem Blick sehen Sie auf PREVIEW online sofort, welche Medien zu den jeweiligen Themen vorhanden sind. Eine optimale Kombination aus Kategorien, Schlagwort- und Volltextsuche erleichtert Ihnen das Finden gewünschter Informationen erheblich. Wenn Sie Wichtiges über Themen, Unternehmen, News, die Sie interessieren, nicht verpassen möchten, abonnieren Sie sich unseren NEWS-Allert.
Alle Infos sind nur 1 Klick entfernt - das ist PREVIEW online.
IMPRESSUM / DATENSCHUTZ