Artikel-Filter
HMI
IFA

Endlich! BGH-Urteil gegen Facebook

Pauschale Zustimmung zur Sammelwut rechtswidrig

PREVIEW online - Der Bundesgerichtshof (BGH) hat Facebook untersagt, von seinen Nutzern die pauschale Zustimmung zum Sammeln und Verknüpfen von Daten zu verlangen, ohne die Alternative einer weniger umfangreichen Datennutzung anzubieten.

Zur Begründung hieß es vom BGH, dass weder ernsthafte Zweifel an der marktbeherrschenden Stellung von Facebook auf dem deutschen Markt für soziale Netzwerke bestünden, noch daran, „dass Facebook diese marktbeherrschende Stellung mit den vom Kartellamt untersagten Nutzungsbedingungen missbräuchlich ausnutzt“.

Freibrief auf uneingeschränkten Daten-Zugriff

Facebook lasse seinen Nutzern keine Wahl, ob sie das Netzwerk mit seiner intensiveren Personalisierung verwenden möchten, die potenziell unbeschränkt auf alle Daten zugreift, die auch außerhalb von Facebook entstanden sind. Oder ob sie eine Personalisierung wollen, die nur auf Daten beruht, die sie auf Facebook selbst preisgeben. Dadurch, dass Facebook u.a. erfasst, auf welchen Internetseiten sich seine Nutzer sonst noch so rumtreiben, wonach sie im Web suchen etc., kann der Daten-Sammler z.B. gezielte Werbung verkaufen.

Nutzer müssen die Chance haben, Daten-Überwachung abzulehnen

Für die BGH-Richter war aber nicht entscheidend – anders als vom Kartellamt angenommen - ob die Nutzungsbedingungen gegen die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) verstoßen. Solange für die Nutzer eine Wahlmöglichkeit bestünde, gäbe es grundsätzlich auch kein kartellrechtliches Verbot der erweiterten Datennutzung.

Der Facebook-Anwalt hatte vergeblich argumentiert, die Nutzung der sogenannten „Off-Facebook-Daten“ sei ein großer Vorteil für die Kunden. Facebook werde dadurch zu einem besseren Produkt. Dabei verwies er auch auf die erhebliche wirtschaftliche Konsequenzen für Facebook, die eine unmittelbare Umsetzung dieser Anordnung für den Daten-Sammler hätte.

Was sich zunächst nach einem Erfolg gegen die ungebremste Datensammelwut von Facebook & Co anhört, und weltweit als Pionierfall angesehen werden kann, könnte sich allerdings noch als Papiertiger erweisen.

Denn Facebook wird gegen dieses Urteil nicht nur in Berufung gehen. Noch ist auch unklar, ob Urteile deutscher Gerichte überhaupt eine Gültigkeit für Unternehmen haben, deren Hauptsitz nicht in Deutschland ist. – Angesichts der Corona-Demos und Ängsten vor der Corona-Warn-App fragt man sich doch, warum junge Leute eigentlich nicht gegen Facebook & Co demonstrieren ...

Pressekontakt
Peter Becker
Eckerkamp 139b
22391 Hamburg
Tel. +49-40-53 930 460
press(at)pre-view-online.com

ANZEIGE
ANZEIGE


Erster KI-Zwilling – So sparen Firmen nicht nur Geld

Weltpremiere auf dem DEUTSCHEN INNOVATIONSGIPFEL
ORS GROUP - Ab sofort können Unternehmen navigieren, wie ein Pilot seinen Flieger. KI macht´s möglich. Selbst auf spontane Ereignisse - wie zum Beispiel die Corona-Krise - schlägt die KI-Lösung der ...



13. DEUTSCHER INNOVATIONSGIPFEL

DIG 2020 Logos / Agenda
...



Mit der Gen-Schere HIV herausschneiden

UKE und HPI: Gemeinsam gegen HIV
UKE - Das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) und das Heinrich-Pette-Institut, Leibniz-Institut für Experimentelle Virologie (HPI) forschen gemeinsam an Methoden, um das Leben von HIV-positiven ...



Wenn die Roboter kommen

Wie wird KI unsere Gesellschaft verändern?
- FH Münster - Werden Roboter menschlicher sein als wir? Dieser Frage geht das Institut für Gesellschaft und Digitales (GUD) am 10.12. an der FH Münster in der Veranstaltung „Die Roboter kommen!“, einem ...



eMail 4.0

Einfache Alternative zu Public-Key-Infrastrukturen
Cryptshare - Das Haupteinfallstor für Schad-Software aller Art sind nach wie vor E-Mails, wie die erneuten Emotet-Angriffe zeigen. Das ist Teil des Problems und kann Teil der Lösung sein – wenn ...



Schutz vor Sicherheitslücken im Smart Home

Umgang soll vereinfacht werden
Uni Bremen - Ein Verbund unter Leitung der Universität Bremen entwickelt neue Lösungen, um vor Sicherheitslücken in Smart-Home-Systemen zu schützen. Die Konsequenzen der gewählten Datenschutzeinstellungen ...



Werden die USA Tiktok verbieten?

Ausspionieren persönlicher Daten befürchtet
PREVIEW online - Das Videoportal TikTok - als mobile App für Android und iOS verfügbar – zählt neben anderen Streaming-Diensten zu den großen Krisengewinnlern. Da TikTok jedoch zum chinesischen Unternehmen Bytedance ...



Samsung legt kräftig zu

Trotz Krise erhebliche Gewinnsteigerung
PREVIEW online - Corona bedingt stiegt die Internet-Nutzung auf ein neues Rekordhoch. Davon profitierte u.a. auch Samsung kräftig. Der Chip-Hersteller und CE-Weltmarktführer kann sich über einen nicht erwarteten Gewinn ...



Floppt die IFA? Nach SAMSUNG nun auch PHILIPS weg

DigitalFairs: Zum Glück gibt es eine Alternative
PREVIEW online - Vor einer Woche hatte der Weltmarktführer im Bereich Consumer Electronic angekündigt, nicht an der „IFA 2020 special edition“ teilzunehmen. Stattdessen will SAMSUNG seine Neuheiten im September auf ...



Losgröße 1: Generationswechsel in der Produktion

Wie Roboter durch KI das Montieren lernen
IPA - Für Montageaufgaben ist die flexible Roboterprogrammierung bislang noch aufwendig. Dies zu verbessern, ist das Ziel des gerade gestarteten Forschungsprojekts »Rob-aKademI«. Die darin genutzten ...



ANZEIGE
Presse-Mitteilungen   RSS-Feed
ANZEIGE
About
PREVIEW online ist ein multimediales News-Portal für technisch Interessierte.
Ohne langes Suchen und Site-hopping finden Sie hier gewünschte Informationen. Mit einem Blick sehen Sie auf PREVIEW online sofort, welche Medien zu den jeweiligen Themen vorhanden sind. Eine optimale Kombination aus Kategorien, Schlagwort- und Volltextsuche erleichtert Ihnen das Finden gewünschter Informationen erheblich. Wenn Sie Wichtiges über Themen, Unternehmen, News, die Sie interessieren, nicht verpassen möchten, abonnieren Sie sich unseren NEWS-Allert.
Alle Infos sind nur 1 Klick entfernt - das ist PREVIEW online.
IMPRESSUM / DATENSCHUTZ