Artikel-Filter
HMI
IFA

So funktioniert die Corona-Warn-App

Maximaler Anspruch an Sicherheit und Transparenz

PREVIEW online - Endlich steht die Corona-Warn-App zum kostenlosen Download im App Store von Apple und im Google Play Store zur Verfügung. Die App hilft, Infektionsketten schneller und umfassender zu erkennen und effektiv zu unterbrechen. "Gemeinsam mit den anderen Maßnahmen wie Mindestabstand, Mund-Nasen-Schutz und Hygieneregeln, haben wir mit dieser App ein gutes System zum Schutz der Bürgerinnen und Bürger", so der Bundesminister des Innern, für Bau und Heimat, Horst Seehofer, auf einer Pressekonferenz der Bundesregierung in Berlin.

Absolute Transparenz, hohe IT-Sicherheit sowie umfassender Datenschutz und größtmögliche Barrierefreiheit sind wesentliche Merkmale der App. Außerdem ist es wichtig, dass alle Bürgerinnen und Bürger wissen: Die Nutzung der App ist freiwillig.

Basierend auf einer dezentralen Softwarearchitektur, haben Deutsche Telekom und SAP die Corona-Warn-App entwickelt. "Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) war laufend an allen Entwicklungsschritten beteiligt und hat die App und die zugehörige Infrastruktur auf Sicherheit geprüft", erklärte der Bundesinnenminister. "Nach Einschätzung des Bundesinnenministeriums und des BSI erfüllt die App außerdem höchste Ansprüche beim Datenschutz."

Einmalig offenes Verfahren zur Entwicklung der App

Im Sinne einer maximalen Transparenz wurden alle Bestandteile und Codes der App auf der OpenSource-Plattform github veröffentlicht. "Ein solch offenes Verfahren hat es in dieser Konsequenz noch nicht gegeben. Das Verfahren wird für die Zukunft Maßstäbe setzen“, betonte Seehofer. Im weiteren Verlauf werde die Sicherheit auf Grundlage neuer Erkenntnisse permanent geprüft und weiter verbessert.

Um den Abstand und die Begegnungsdauer zwischen Personen zu messen, nutzt die Corona-Warn-App die Bluetooth-Low-Energy-Technik. Die Mobilgeräte „merken“ sich Begegnungen, wenn die vom Robert-Koch-Institut (RKI) festgelegten Kriterien, insbesondere zu Abstand und Zeit, erfüllt sind. Dann tauschen die Geräte untereinander Zufallscodes aus. Werden Personen, die die App nutzen, positiv auf das Coronavirus getestet, können sie freiwillig andere Nutzer darüber informieren. Dann werden die Zufallscodes des Infizierten allen Personen zur Verfügung gestellt, die die Corona-Warn-App aktiv nutzen. Wenn die App installiert ist, prüft sie, ob die Nutzerin/der Nutzer Corona-positiv getestete Personen getroffen hat. Falls das der Fall ist, zeigt die App eine Warnung an.
Mehr Informationen auf :

www.corona-warn-app.de

Pressekontakt
BMI
Presseabteilung
BERLIN
T. 030 - 18681-11022
presse@bmi.bund.de



Download

Bundesinnenminister Seehofer, RKI-Präsident Wieler und Bundesgesundheitsminister Spahn (v.l.n.r.) bei der Vorstellung der Corona-Warn-App in Berlin
Quelle: Bundesregierung/ S.Steins
ANZEIGE
ANZEIGE


Transparente Solarzellen von der Rolle

Organischen Photovoltaik: Neuer Rekord
Fraunhofer - Die Forschung im Bereich der Organischen Photovoltaik arbeitet mit Nachdruck daran, die Wirkungsgrade weiter zu erhöhen. Neue Materialien aus der synthetischen organischen Chemie haben in den ...



Erster KI-Zwilling – So sparen Firmen nicht nur Geld

Weltpremiere auf dem DEUTSCHEN INNOVATIONSGIPFEL
ORS GROUP - Ab sofort können Unternehmen navigieren, wie ein Pilot seinen Flieger. KI macht´s möglich. Selbst auf spontane Ereignisse - wie zum Beispiel die Corona-Krise - schlägt die KI-Lösung der ...



Notebook für robustes Arbeiten

Samsung bringt sein Galaxy Tab Active3
PREVIEW online - Galaxy Tab Active3 stellt Samsung ein neues Tablet in der Kategorie der Ruggedized Devices vor. Das robuste Tablet in schlankem, kompaktem und mobilem Design eignet sich für den Einsatz in ...



Technisch höchste Standards

Mit Highspeed in den Supercup
PREVIEW online - DTAG – Highspeed im Netz und auf dem Rasen: vor dem deutschen Supercup 2020 lassen die Telekom und der FC Bayern München die Allianz Arena erleuchten – in Magenta mit einem T5G-Logo. Mit der Illumination ...



Wie Technik den Tourismus beflügeln kann

Erster europäischer 5G AR-Hackathon
PREVIEW online - Der vom digihub Düsseldorf / Rheinland, Huawei Deutschland und weiteren Partnern (u.a. Landeshauptstadt Düsseldorf, China Kompetenzzentrum, Tourismus NRW e.V.) veranstaltete 5G Augmented Reality (AR) ...



Visitenkarten waren gestern

Schüler transformieren sie ins digitale Zeitalter
PREVIEW online - Eher man seine Visitenkarte aus der Tasche kramt – wenn man überhaupt eine bei sich hat –, haben Davis Zöllner und Berkay Cankiran ihre erwünschten Kontaktdaten bereits zehnmal übermittelt. Mit ihrem ...



Kommunikation mit KI-optimierter Wirkung

Neue Wirkungsfeatures fördern den Vertriebserfolg
Precire – Kommunikation mit Wirkung ist ein entscheidender Erfolgsfaktor für jegliche Vertriebs-, Marketing- und Werbeaktivitäten. Texte mit aussagekräftigen Botschaften spielen die Hauptrolle, um die ...



ANZEIGE
Presse-Mitteilungen   RSS-Feed
ANZEIGE
About
PREVIEW online ist ein multimediales News-Portal für technisch Interessierte.
Ohne langes Suchen und Site-hopping finden Sie hier gewünschte Informationen. Mit einem Blick sehen Sie auf PREVIEW online sofort, welche Medien zu den jeweiligen Themen vorhanden sind. Eine optimale Kombination aus Kategorien, Schlagwort- und Volltextsuche erleichtert Ihnen das Finden gewünschter Informationen erheblich. Wenn Sie Wichtiges über Themen, Unternehmen, News, die Sie interessieren, nicht verpassen möchten, abonnieren Sie sich unseren NEWS-Allert.
Alle Infos sind nur 1 Klick entfernt - das ist PREVIEW online.
IMPRESSUM / DATENSCHUTZ