Artikel-Filter
HMI
IFA

Corona-Schutz durch automatische Fieber-Messung

Erste Fieber-Kameras im "Bundesliga-Test"

PREVIEW online - Schon als uns die ersten Bilder vom Beginn der Corona-Pandemie aus China erreichten, sah man überall Kameras, die die Körpertemperatur von Menschen - quasi im Vorbeigehen - erfassen und anzeigen konnten. Da es so etwas hierzulande - selbst nach all den tragischen Ereignissen - bis heute selbst an Flughäfen und Bahnhöfen noch immer nicht gibt, können Infizierte weiterhin unerkannt einreisen und andere Menschen mit dem tödlichen Corona-Virus anstecken. Denn eine Virus-Infektion geht als häufigstes Symptom mit Fieber einher. Jetzt hat auch das Hamburger Unternehmen DERMALOG eine solche Kamera entwickelt, die die Körpertemperatur mit herausragender Genauigkeit und Geschwindigkeit erkennt. Erste Einsätze sind bei der Bundesliga und Großevents geplant.

Covid-19 führt häufig zu einem Anstieg der Körpertemperatur. Nach Angaben des deutschen Robert-Koch-Instituts (RKI) wurde bei fast 90% der Infizierten in China Fieber diagnostiziert. Daher liegt ein Schwerpunkt auf dem Fieber-Screening als vorbeugende Maßnahme zur Eindämmung der aktuellen Pandemie. DERMALOG hat mit seiner Fiebererkennungskamera eine Lösung entwickelt, die schnelle und präzise Messergebnisse bei fünf Personen gleichzeitig liefert. Wenn wir nicht wieder monatelang Datenschutz-Bedenken diskutieren, könnte High-Tech aus Hamburg das Risiko einer Infektionsausbreitung in vielen Bereichen des täglichen Lebens erheblich reduzieren.

Das Fiebererkennungssystem des Biometrie-Spezialisten misst die Körpertemperatur, indem es die Gesichter von Menschen mit modernster Sensortechnologie scannt. Wird eine erhöhte Temperatur festgestellt, löst das System automatisch einen Alarm aus oder verweigert der betreffenden Person sogar den Zugang. Da DERMALOG z.B. weltweit auf Flughäfen ohnehin automatisierte Zugangskontrollsysteme installiert hat, ließe sich die neue Fieber-Kamera technisch reibungslos andocken.

Fieber-Messung mit Sicherheitsabstand

Ein weiterer Vorteil der Kamera ist ihre hohe Genauigkeit. Selbst aus einer Entfernung von bis zu 2 Metern. Bei Verwendung eines Handthermometers kann dieser empfohlene Sicherheitsabstand nicht gewährleistet werden. Im Gegensatz dazu benötigt die automatische Fiebererkennungskamera von DERMALOG kein zusätzliches Bedienpersonal, sorgt somit für zusätzliche Sicherheit und senkt das Infektionsrisiko.

Die Lösung des Unternehmens wird bereits bei Grenzkontrollen, Flughäfen, Messen und Veranstaltungen eingesetzt. Das System eignet sich auch zum Schutz von Gesundheitseinrichtungen wie Krankenhäusern und Pflegeheimen. Mit der DERMALOG-Technologie kann auch der Zugang zu Fabriken, Büros, Einkaufszentren, Hotels, Schulen und Behörden sichergestellt werden.

Pressekontakt
DERMALOG Identification Systems GmbH
Sven Böckler
Mittelweg 120
20148 Hamburg
T. 040 - 413 227-0
info@dermalog.com



Download

Bayer 04 Leverkusen setzt sie bereits ein, die Fieber-Kamaras des Hamburger Biometrie-Spezialisten DERMALOG.
Quelle: DERMALOG
Download

Der Hamburger Biometrie-Spezialist, der bereits weltweit Zugangskontroll-Systeme für Flughäfen, Messen oder Groß-Events liefert, hat jetzt eine Kamera entwickelt, die Fieber bei bis zu 5 Personen gleichzeitig im Vorbeigehen messen kann.
Quelle: DERMALOG
ANZEIGE
ANZEIGE


Transparente Solarzellen von der Rolle

Organischen Photovoltaik: Neuer Rekord
Fraunhofer - Die Forschung im Bereich der Organischen Photovoltaik arbeitet mit Nachdruck daran, die Wirkungsgrade weiter zu erhöhen. Neue Materialien aus der synthetischen organischen Chemie haben in den ...



Erster KI-Zwilling – So sparen Firmen nicht nur Geld

Weltpremiere auf dem DEUTSCHEN INNOVATIONSGIPFEL
ORS GROUP - Ab sofort können Unternehmen navigieren, wie ein Pilot seinen Flieger. KI macht´s möglich. Selbst auf spontane Ereignisse - wie zum Beispiel die Corona-Krise - schlägt die KI-Lösung der ...



Gestärkt aus der Krise kommen

Mecklenburg-Vorpommern beruft Zukunftsrat
MV-Staatskanzlei - Die Landesregierung von Mecklenburg-Vorpommern hat Zukunftsrat berufen. „Wir erhoffen uns von diesem Gremium wichtige Impulse für die künftige Entwicklung unseres Bundeslandes“, so die ...



UNFOLDED live - Der Zukunftskongress

Nachhaltigkeit, neue Papiere, kompostierbare Verpackung
PREVIEW online - Nie waren Innovationen so wichtig, wie heute. Da es ein „Weiterso“ nach der Pandemie nicht geben darf, wird dem DEUTSCHEN INNOVATIONSGIPFEL (DIG) am 10. März 2021 in München eine noch größere Bedeutung ...



Notebook für robustes Arbeiten

Samsung bringt sein Galaxy Tab Active3
PREVIEW online - Galaxy Tab Active3 stellt Samsung ein neues Tablet in der Kategorie der Ruggedized Devices vor. Das robuste Tablet in schlankem, kompaktem und mobilem Design eignet sich für den Einsatz in ...



Technisch höchste Standards

Mit Highspeed in den Supercup
PREVIEW online - DTAG – Highspeed im Netz und auf dem Rasen: vor dem deutschen Supercup 2020 lassen die Telekom und der FC Bayern München die Allianz Arena erleuchten – in Magenta mit einem T5G-Logo. Mit der Illumination ...



Wie Technik den Tourismus beflügeln kann

Erster europäischer 5G AR-Hackathon
PREVIEW online - Der vom digihub Düsseldorf / Rheinland, Huawei Deutschland und weiteren Partnern (u.a. Landeshauptstadt Düsseldorf, China Kompetenzzentrum, Tourismus NRW e.V.) veranstaltete 5G Augmented Reality (AR) ...



ANZEIGE
Presse-Mitteilungen   RSS-Feed
ANZEIGE
About
PREVIEW online ist ein multimediales News-Portal für technisch Interessierte.
Ohne langes Suchen und Site-hopping finden Sie hier gewünschte Informationen. Mit einem Blick sehen Sie auf PREVIEW online sofort, welche Medien zu den jeweiligen Themen vorhanden sind. Eine optimale Kombination aus Kategorien, Schlagwort- und Volltextsuche erleichtert Ihnen das Finden gewünschter Informationen erheblich. Wenn Sie Wichtiges über Themen, Unternehmen, News, die Sie interessieren, nicht verpassen möchten, abonnieren Sie sich unseren NEWS-Allert.
Alle Infos sind nur 1 Klick entfernt - das ist PREVIEW online.
IMPRESSUM / DATENSCHUTZ