Artikel-Filter
HMI
IFA

Wenn die Roboter kommen

Wie wird KI unsere Gesellschaft verändern?

- FH Münster - Werden Roboter menschlicher sein als wir? Dieser Frage geht das Institut für Gesellschaft und Digitales (GUD) am 10.12. an der FH Münster in der Veranstaltung „Die Roboter kommen!“, einem Filmabend mit Diskussion zur Welt der Künstlichen Intelligenz“ nach. „Wir wollen die Auswirkungen von KI auf das künftige gesellschaftliche Zusammenleben aus unterschiedlichen Perspektiven diskutieren. Dabei ist es uns wichtig, dass jeder an der Veranstaltung teilnehmen kann: Vorkenntnisse zum Thema KI sind ausdrücklich nicht nötig“, sagt Dr. Sebastian Kurtenbach, Vertretungsprofessor am Fachbereich Sozialwesen und Mitglied im GUD.

Den Einstieg in die Diskussion liefert der Dokumentarfilm „Wir sind die Roboter“, Originaltitel „More Human Than Human“. Darin zeigen die Filmemacher Tommy Pallotta und Femke Wolting in 80 Minuten einige Beispiele, wie KI schon heute eingesetzt werden kann, aber auch welche Grenzen es – noch – gibt.

Die daran anschließende Podiumsdiskussion wird sich um Fragen der Folgen von KI für das gesellschaftliche Miteinander sowie des Verhältnisses von Technik und Mensch drehen. Moderator ist Prof. Dr. Gernot Bauer, FH-Vizepräsident für Forschung und Hochschulplanung sowie GUD-Mitglied.

Das Podium setzt sich aus Vertretern der Bereiche Soziale Arbeit, Kultur, Informatik und Medien zusammen. Eingeladen sind die Soziologin und Kulturwissenschaftlerin Caroline Y. Robertson-von Trotha und die ZDF-Redakteurin Sabine Bubeck-Paaz; aus der FH Münster sind Corline Brown, Studentin der Sozialen Arbeit, Prof. Dr. Jürgen te Vrugt vom Labor für Künstliche Intelligenz am Fachbereich Elektrotechnik und Informatik sowie Dr. Gesa Linnemann vom Fachbereich Sozialwesen dabei.

Robertson-von Trotha, die Gründungsdirektorin des ZAK | Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaft und Studium Generale am Karlsruher Institut für Technologie (KIT), hatte auch die wissenschaftliche Leitung des KI Science Film Festivals am KIT. Dort schaffte es der Film „Wir sind die Roboter“ in die Finalliste der besten Zwölf. Sie hält zu Beginn der Veranstaltung, im Anschluss an die Begrüßung durch FH-Präsidentin Prof. Dr. Ute von Lojewski, das Grußwort.

Die Veranstaltung findet am Dienstag, 10. Dezember, von 16:30 bis 19 Uhr am Fachbereich Sozialwesen, Friesenring 32, Raum 007, in Münster statt. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung nicht notwendig.

Weitere Infos:

www.fh-muenster.de/gud/index.php

Pressekontakt
FH Münster
Pressestelle
Hüfferstraße 27
48149 Münster

ANZEIGE
ANZEIGE


Mit der Gen-Schere HIV herausschneiden

UKE und HPI: Gemeinsam gegen HIV
UKE - Das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) und das Heinrich-Pette-Institut, Leibniz-Institut für Experimentelle Virologie (HPI) forschen gemeinsam an Methoden, um das Leben von HIV-positiven ...



eMail 4.0

Einfache Alternative zu Public-Key-Infrastrukturen
Cryptshare - Das Haupteinfallstor für Schad-Software aller Art sind nach wie vor E-Mails, wie die erneuten Emotet-Angriffe zeigen. Das ist Teil des Problems und kann Teil der Lösung sein – wenn ...



Made in EU: Telekom bringt Smart Speaker

Auf Knopfdruck hört er auch nichts mit
DTAG - Auf Zuruf Licht, Heizung oder Fernseher steuern. Der neue Smart Speaker, den die Deutsche Telekom (DTAG) auf der IFA vorstellt, macht es möglich. Ab heute bis zum 31. Oktober ist er sogar zum ...



KI: Freund - nicht Feind

Akzeptanz bei Mitarbeiter größer als erwartet
Genesys - Die überwältigende Mehrheit der deutschen Mitarbeiter sieht neue Technologien wie künstliche Intelligenz (KI) positiv. Nur 20 Prozent fühlen sich durch die Einführung am Arbeitsplatz bedroht. Zu ...



5G-Ausbau

Ampeln werden zu Basisstationen
- PREVIEW online - Während der Streit in Sachen 5G-Frequenz-Auktion eskaliert, bringt Bundesverkehrsminister Scheuer bundeseigene Liegenschaften als Antennen-Standorte für den Aufbau von Basisstationen ins ...



Führen, lernen und innovieren in der digitalen Welt

DEUTSCHER INNOVATIONSGIPFEL – Motor der Digitalisierung
PREVIEW online - In Zeiten, in denen der Wandel zur Normalität wird und sich Produkte, Prozesse und ganze Geschäftsmodelle in atemraubender Geschwindigkeit verändern, stehen alle Unternehmen vor enormen, sich ähnelnden ...



Der Weihnachtsmann kommt aus dem Internet

Online- vor Offline-Shopping
Capgemini – 48 Prozent der Deutschen planen ihre Weihnachtseinkäufe online zu tätigen. Marktplätze, auf denen gleich mehrere Marken ihre Produkte zeigen, werden favorisiert, so die Studie „Festive ...



Mit der Gen-Schere HIV herausschneiden

UKE und HPI: Gemeinsam gegen HIV
UKE - Das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) und das Heinrich-Pette-Institut, Leibniz-Institut für Experimentelle Virologie (HPI) forschen gemeinsam an Methoden, um das Leben von HIV-positiven ...



KI - Treiber der Volkswirtschaft

„Knowledge4Retail“ – KI für den Einzelhandel
Uni Bremen - Im großen Innovationswettbewerb „Künstliche Intelligenz als Treiber für volkswirtschaftlich relevante Ökosysteme“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie hat die Universität Bremen ...



Haut, Herz und Haus aus dem Drucker

Vernetzte Produktion -Vom Massen- zum Individualprodukt
PREVIEW online - Werden wir künftig ohne Herzinfarkt, Haut- oder Leberschäden länger leben können? Muss Krankes erneuert werden, kommen künftig Haut, Herz, Hüften oder Kniegelenke einfach aus dem Drucker? Können sich ...



ANZEIGE
Presse-Mitteilungen   RSS-Feed
ANZEIGE
About
PREVIEW online ist ein multimediales News-Portal für technisch Interessierte.
Ohne langes Suchen und Site-hopping finden Sie hier gewünschte Informationen. Mit einem Blick sehen Sie auf PREVIEW online sofort, welche Medien zu den jeweiligen Themen vorhanden sind. Eine optimale Kombination aus Kategorien, Schlagwort- und Volltextsuche erleichtert Ihnen das Finden gewünschter Informationen erheblich. Wenn Sie Wichtiges über Themen, Unternehmen, News, die Sie interessieren, nicht verpassen möchten, abonnieren Sie sich unseren NEWS-Allert.
Alle Infos sind nur 1 Klick entfernt - das ist PREVIEW online.
IMPRESSUM / DATENSCHUTZ